Kurzfristige Aktion

Sportler lassen impfen

Der TSV Langgöns sorgte kurzfristig für eine Impfaktion zwischen den Jahren. 292 Impflinge kamen.

Langgöns (imr). Zu einem Covid19-Impfaktionstag hatte der TSV Lang-Göns am Mittwoch »zwischen den Jahren« kurzfristig eingeladen. Sieben Stunden lang bestand für interessierte Bürger ab Mittag die Möglichkeit, sich von Impfarzt Max Remy impfen zu lassen. Eine Vereinsmitgliedschaft war dabei nicht notwendig, jeder konnte kommen. Lediglich eine Online-Anmeldung auf der Homepage des Vereins war erforderlich.

Möglich waren Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen und Impfungen für Kinder ab fünf Jahren. »Mit insgesamt 292 Impfungen haben wir das Tagesziel von 300 Impfungen als maximale Auslastung nur knapp verfehlt. Wir sind damit mehr als zufrieden«, freute sich Christopher Kane, der Vorsitzende des TSV Lang-Göns. »Max Remy und sein Team haben sehr gute Arbeit geleistet und wir haben bereits schon einige positive Rückmeldungen erhalten«, betonte er. Das Team habe sehr routiniert gearbeitet, es gab kaum Wartezeiten.

Der Verein hatte kurzfristig ein Anmelde-Portal auf seiner Webseite freigeschaltet, wo innerhalb kürzester Zeit die ersten Anmeldungen eingingen. »Wir hatten einen sehr hohen organisatorischen Aufwand, bedingt durch viele Rückfragen bezüglich des Impfstoffs, des organisatorischen Ablaufs und der Kinderimpfungen«, berichtete Janina Kane von der Geschäftsstellenleitung.

Sie betonte: »Als Verein wollten wir unseren Beitrag zur aktuellen Situation leisten und ein zusätzliches Impfangebot für die Bürger anbieten, daher war der organisatorische Aufwand für uns eine Selbstverständlichkeit.«

Der Vereinsvorstand sei sehr froh, dass das Angebot so gut angenommen wurde, »dies bestätigt, dass die Durchführung des Impfaktionstag die richtige Entscheidung war«, unterstrich der Vorsitzende. Personen aus einem Umkreis von bis zu 40 Kilometern seien in die Karl-Zeiß-Sporthalle gekommen. Gegebenenfalls wolle der Verein zu einem späteren Zeitpunkt im neuen Jahr einen zweiten Impf-Aktionstag anbieten.

»Wir bedanken uns bei Max Remy und seinem Team, aber auch bei den helfenden Händen aus dem Verein für die Möglichkeit, dass eine solche Aktion kurzfristig angeboten und umgesetzt werden konnte«, betonte der TSV-Vorsitzende Christopher Kane abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren