Staufenberger Haushalt 2021 genehmigt

  • schließen

STAUFENBERG - (dge). Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2021 der Stadt Staufenberg wurde vom Regierungspräsidium (RP) Gießen genehmigt. Das teilte Bürgermeister Peter Gefeller in der konstituierenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung mit. Die Unterdeckung in Höhe von rund 685 8000 Euro habe man durch Rücklagen in Höhe von 2 409 510 Euro ausgleichen können.

Gefeller wies darauf hin, dass der Ausgleich durch Rücklagen infolge der Pandemie auch für die Folgejahre gelten könne. Für dieses Jahr erwarte er ein voraussichtliches negatives Ergebnis.

Wie Gefeller weiterhin mitteilte, habe der noch amtierende Magistrat mit Blick auf die Pandemie und die Notbetreuungslage beschlossen, den Eltern die Kita-Beiträge für die Monate Mai und Juni 2021 zu stunden. Mehr dürfe der Magistrat nicht. Die Stadtverordneten sollten dann über den Erlass dieser Kita-Beiträge für die Eltern, die ihre Kinder zuhause betreuten, befinden. Von der Landesregierung wurden für die Stadt Staufenberg 67 319,56 Euro für die im vergangenen Jahr ausgefallenen Kita-Beiträge in Aussicht gestellt. Wiesbaden will die hessischen Kommunen mit insgesamt rund 40 Millionen entlasten.

Das nun vorliegende Ergebnis für das Haushaltsjahr 2020 sehe "gar nicht so schlecht aus". Es schließe mit einem positiven Ergebnis von rund einer Million Euro ab.

Das könnte Sie auch interessieren