1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Stetes Wachstum

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

gikrei_wwKarstenKlippKun_4c
Auch Karsten Klipp zeigte seine Werke im Rahmen der zehnten Auflage von »Kunst in Licher Scheunen«. Fotos: Wißner © Wißner

Die Organisatoren des »größten Kunstevents in Mittelhessen« konnte dessen zehnte Auflage in Lich feiern.

Lich (twi). Das jetzt größte Kunstevent in Mittelhessen fand vor neun Jahren das erste Mal statt.

»2013 zur ersten Ausgabe, damals noch gemeinsam mit Hessen Jazz, gab es 13 Ausstellungsorte und 17 Aussteller. Die Zahl der Orte und Künstler ist stetig gewachsen. Heute haben wir fast 90 ausstellende Künstler und über 50 Orte, an denen Kunst gezeigt wird. Das ist eine beachtliche Steigerung.« Dies hob Cornelia Marget vom Organisationsteam bei der Eröffnung von »Kunst in Licher Scheunen« auf dem Marktplatz in Lich hervor. Der verstorbene Dr. Eberhard Roth hatte den Grundstein für das Ereignis gelegt. Margets Dank galt ganz besonders dem Orgateam mit Angelika Stöckigt, Ralf Flagmeier, Roman Geier, Lothar Liebermann und Josef Meindl und vor allem auch denjenigen, die die Ausstellungsorte zur Verfügung stellen. »Wir sind mittlerweile das größte Kunstevent in Mittelhessen«, betonte Marget.

Blumen gab es für Angelika Stöckigt, die gemeinsam mit Margret in den vergangenen vier Jahren die Aufgabe übernommen hatte Hausbesitzer und Künstler zusammenzuführen. Stöckigt verabschiedete sich. Ihre Arbeit setzt jetzt Josef Meindl fort. »Danke sagen möchte ich auch den Sponsoren, die das Zehnjährige mit uns feiern«, unterstrich Marget.

Bürgermeister Dr. Julien Neubert hatte bereits zum zweiten Mal die Schirmherrschaft für diese vom Verein »Licherleben, Kunst und Kultur« organisierte Ausstellung übernommen: »Dass Lich die Kunsthauptstadt Mittelhessens ist, das macht einen Bürgermeister stolz«.

Bernd Raab schenkte der Stadt aus diesem Anlass ein Gemälde, das das Kloster Arnsburg vom Dormitorium aus gesehen zeigt: »Ich hoffe, dass die Ruhe die dieses Bild ausstrahlt auf die Politik übergreift«.

Auch Landrätin Anita Schneider lobte zur Eröffnung das Engagement der Licher für diese besondere Kunstpräsentation.

gikrei_wwPjervojOgonjok__4c
Ein Werk von Pjervoj Ogonjok. © Thomas Wißner
gikrei_wwBodoKloes_120922_4c
Bodo Klös bei der künstlerischen Arbeit. © Thomas Wißner
gikrei_wwRaabGemaeldeGesc_4c
Ein Geschenk für die Stadt: Das Gemälde von Bernd Raab (l.) findet jetzt einen Platz im Rathaus. Mit dabei Bürgermeister Neubert (3.v.r.) und Landrätin Schneider (2.v.r.) sowie Lothar Liebermann (r.) und Ralf Flagmeier vom Orgateam. © Thomas Wißner
gikrei_wwSektbrunnen_120_4c
Sekt gab es am Brunnen vor dem Rathaus. © Thomas Wißner
gikrei_wwKarlaKatjaLeise_4c
Karla Katja Leisen in Aktion. © Thomas Wißner
gikrei_wwKlimapinguineMa_4c
Marketa Roskas Pinguin-Klimaflüchtlinge, 300 an der Zahl. © Thomas Wißner
gikrei_wwFrancescaBudaPo_4c
Francesca Buda präsentiert Porzellan. © Thomas Wißner

Auch interessant