1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Tauben sind wieder sicher unterwegs

Erstellt:

gikrei0501DerLkw1a_05012_4c
Wieder am Start: Der Transporter der Fluggemeinschaft Gießen-Süd. Foto: Dickel © Dickel

Hüttenberg (gdi). Die Reise Vereinigung Hüttenberg der Brieftaubenzüchter (RV) hielt kürzlich ihre Herbstversammlung im Vereinsheim ihres Ortsvereins in Pohlheim ab. In der (RV-Hüttenberg) sind folgende Brieftaubenvereine vereint: Kirchgöns, Oberwetz, Hüttenberg, Langgöns, Großen-Linden, Aßlar, Leihgestern, Lich und Pohlheim. Geschäftsführer Hans Horn, (Watzenborn-Steinberg) berichtete von den zwölf Preisflügen der Alttierreise und vier Preisflügen der Jungtauben aus 2022.

Dank günstiger Wetterlagen mussten nur wenige Flüge verschoben werden. Dem Kassenbericht war zu entnehmen, dass es durch eine größere Reparatur des Transportfahrzeuges zu einem Fehlbetrag kam, der jedoch durch den Überschuss aus dem Vorjahr ausgeglichen werden konnte. Denn dieses Transportfahrzeug ist ein zentraler Gemeinschaftsbestandteil der Fluggemeinschaft Gießen-Süd, in dem die Tauben zum jeweiligen Auflassort transportiert werden. Diese Fluggemeinschaft besteht aus der RV-Hüttenberg und RV-Wetterau.

Aufgrund der gestiegenen Transportpreise wurde der Reisekostenvorschuss für alle Züchter moderat angehoben. In der Flugsaison 2023 sollen nur zwölf Preisflüge für die Alttiere stattfinden, damit die Züchter auch die Jungtauben entsprechend auf ihre Flugsaison vorbereiten können. Der erste Preisflug für die Alttauben soll am Samstag, 6. Mai, stattfinden.

Zum Abschluss der Versammlung ehrten Vorsitzender Andreas Piechula und GF Hans Horn die Sieger der diesjährigen Meisterschaften:

RV-Meisterschaft: 1. Josef Weinmann, 2. Roland Schuster und 3. Friedel Söhngen. Weibchen-Meisterschaft: 1. Josef Weinmann, 2. Hans Horn und 3. Marco Schmiedeknecht. Jährigen-Meisterschaft: 1. Josef Weinmann, 2. SG Waldschmidt/Künz und 3. Horst Jung. Jungtauben-Meisterschaft: 1. Roland Schuster, 2. Josef Weil und 3. Hans Horn. General-Meisterschaft: 1. Josef Weinmann, 2. Roland Schuster und 3. Hans Horn.

Bevor die neue Flugsaison im April startet, sind die Brieftaubenzüchter jetzt erst einmal mit der Anpaarung der Zuchtpaare und der dann so wichtigen Aufzucht beschäftigt.

Hierfür und das gesamte neue Jahr sprach Horn den Anwesenden und ihren Familien die besten Wünsche aus, ehe er die harmonisch verlaufene Herbstversammlung mit einem dreifachen »Gut-Flug« beendete.

Auch interessant