1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Um 280 000 Euro betrogen

Erstellt:

Lahnau (red). Ein 34-jähriger Lahnauer wurde um 280 000 Euro geprellt. Er erstattete bei der Kripo in Wetzlar im Nachbarkreis bereits am Montag Anzeige. Er hatte auf einer Kryptotrading-Plattform gehandelt. Der Lahnauer gab an, rund 280 000 Euro in die vermeintliche Kryptowährung MHZ getauscht zu haben. Das Geld musste dazu in eine digitale Geldbörse des Währungshändlers transferiert werden.

Als der Kontakt zu der angeblichen Mitarbeiterin der Firma abbrach, wurde der Mann stutzig und bemerkte, dass er dreisten Betrügern aufgesessen war.

Die Polizei weist darauf hin, vorsichtig zu sein, wenn Unternehmen damit werben, mit »kleinem Geld« hohe Gewinne zu erzielen. Häufig stecken hinter solchen Lockangeboten Betrüger.

Daher sollten Personen, diesich mit Geldanlagen im Internet oder mit Krypto-Währung beschäftigen wollen, folgendes beachten: immer misstrauisch sein, wenn es um ungewöhnliche hohe Gewinne geht, sich über die Handelsplattform vorab genau informieren und niemals sensible Daten preisgeben.

Auch interessant