+
Stadtverordnetenvorsteher Fabian Wedemann bei der Verleihung des Umweltpreises an die Klimainitiative Linden mit Sandra Herrmann, Janine Stein und Pfarrer Axel Zeiler-Held und Bürgermeister Jörg König.

Umweltpreis für Lindens Klimainitiative

Linden (twi). Mit dem zum zehnten Mal verliehenen und mit 1000 Euro dotierten Umweltpreis zeichnete Stadtverordnetenvorsteher Fabian Wedemann gemeinsam mit Bürgermeister Jörg König die Klimainitiative Linden aus.

Aus der Bürgerinitiative wurde im September ein Verein, der sich nach wie vor seinem Motto »Mehr Umwelt- und Klimaschutz im hessischen Linden« als zentralen Punkt widmet. »Die Klimainitiative Linden hat es in den vergangenen Monaten geschafft, eines der drängendsten Themen unserer Zeit in den Fokus der Lindener Bürgerinnen und Bürger zu rücken: Was bedeutet der Klimawandel für Linden und welche Schritte kann jeder Einzelne tun, um dem Klimawandel und seinen gravierenden Folgen zu begegnen?«, so Wedemann in seiner Laudatio. Er überreichte einen Scheck an den Vorsitzenden, den Lindener Pfarrer Axel Zeiler-Held, sowie seine Stellverteterin Dr. Sandra Herrmann und Schriftführerin Janine Stein. König erinnerte an die zahlreichen Aktionen der einstigen Bürgerinitiative wie Klimatage, Fahrraddemonstrationen durch Linden, um die Allgemeinheit für das Thema zu sensibilisieren und auf Problemstellen in der Verkehrsführung aufmerksam zu machen, Müllsammelaktionen sowie die Anregung eines Re-Cup/Re-Bowle-Systems zur Müllvermeidung. Radwegebegehungen und -verbesserungsvorschläge sowie die Erstellung eines Verkehrswendeplans runden das Bild eines aktiven klima- und umweltschützenden Vereins ab, der sich nicht nur regional sondern auch überregional nachhaltig in die Diskussion um die Verkehrswende einbrachte. Hier setzt sich der Verein dafür ein, dass Verkehrsteilnehmer jeden Alters bei der Verkehrsplanung sehr viel stärker im Blick sein sollten. »Die Straßen gehören allen, nicht allein den Autofahrern. Wir brauchen und wollen ein fahrrad- und fußgängerfreundliches Linden!« Dazu findet aktuell eine Unterschriftensammlung für ein fahrrad- und fußgängerfreundliches Linden statt.

Das könnte Sie auch interessieren