1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Vorstand neu gewählt und Landtagswahl im Blick

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Bei der vom Bezirksvorsitzenden der Jusos Hessen Süd, Simon Witsch, geleiteten Jahreshauptversammlung des Juso-Unterbezirks Gießen stand die Wahl eines neuen Vorstands im Mittelpunkt.

Liza Beci (23 Jahre) und Nabor Keweloh (27) wurde für eine zweite Amtszeit im Vorstand bestätigt. Till Klein (20) wurden neu in das dreiköpfige Sprecherteam gewählt.

Der Vorstand wird vervollständigt durch Mareike Becker (19 Jahre), die als Kassiererin neu gewählt wurde. Leonard Klee wurde nach drei Jahren als Sprecher der Jusos Gießen verabschiedet. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte er einen entscheidenden Anteil an der Organisation der Wahlkämpfe und der daraus erwachsenen Erfolge.

Neben den Wahlkämpfen kam auch die inhaltliche Arbeit nicht zu kurz. Besonders hervorzuheben war die zehntägige Aktionswoche zum 1. Mai 2021, die unter dem Motto »Arbeit für Alle - Prekarität überwinden« stattfand, in deren Rahmen vielfältige Aspekte prekärer Arbeitsverhältnisse behandelt wurden.

Laut Liza Beci müsse eine Rückkehr zur intensiven inhaltlichen Arbeit erfolgen. Till Klein ist es ein besonderes Anliegen, neben der politischen Arbeit das soziale Miteinander zu stärken. Deshalb sollen in Zukunft mehr Freizeitaktivitäten stattfinden. Nabor Keweloh betonte, dass die Landtagswahl bereits ihren Schatten vorauswerfe. Umso wichtiger sei es nun, das Fundament für einen Regierungswechsel in Hessen zu legen.

Bianka de Waal Schneider stellte sich als Bürgermeisterkandidatin der SPD und der Grünen in Lollar vor. Am Herzen liegen ihr die Themen Nachhaltigkeit und Verkehr im ländlichen Raum.

Auch Felix Döring, der Unterbezirksvorsitzende der SPD Gießen und Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises 173, war zu Gast. Mit Blick auf die Landtagswahl stellte Döring heraus, dass Hessen einen Wechsel in der Bildungspolitik benötigt, der durch die Sozialdemokratie angeführt werden müsse.

Auch interessant