1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Wieder Krisenhelfer gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Der Kreis bietet Ende April und im Mai wieder Krisenhelfer-Kurse an der Volkshochschule in Lich an.

Kreis Gießen (red). Die Volkshochschule des Landkreises Gießen (vhs) bietet in Zusammenarbeit mit der DRK-Schwesternschaft Marburg e.V. wieder Schulungen an, bei denen sich hilfsbereite Personen zu Krisenhelfern ausbilden lassen können. Im Kurs werden Wissen und Fertigkeiten vermittelt, damit die ausgebildeten Helfer im Krisenfall in Alten- und Pflegeheimen unter Aufsicht von Pflegefachkräften unterstützen können und somit die grundlegende Versorgung der Pflegebedürftigen gewährleistet werden kann.

Jetzt stehen die nächsten Schulungstermine fest: 27. bis 29. April sowie 18. bis 20. Mai jeweils von 9 bis 16 Uhr. Die Kurse finden im vhs-Haus Lich statt. Eine Schulung dauert drei Tage, die Kosten dafür trägt der Landkreis Gießen. Fragen und Anmeldungen sind telefonisch unter 0641/ 9390-5700 oder per E-Mail an kvhs.giessen@lkgi.de möglich. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter vhs-kreis-giessen.de. Nach erfolgreicher Kursteilnahme können die ehrenamtlichen Krisenhelfer über den Pflegekräfte-Pool des Landkreises an interessierte Einrichtungen vermittelt werden. Die zusätzlichen Kräfte werden zeitlich befristet direkt bei der Einrichtung eingestellt. Die Inhalte der dreitägigen Schulung sind: Hygienegrundlagen und Infektionsschutz, Kommunikation und Umgang mit dementiell erkrankten Menschen, Unterstützung bei Bewegung und Mobilisation, auch mit Hilfsmitteln, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Grundlagen der Körperpflege und organisatorische und rechtliche Hilfe beim Toilettengang sowie das Notfallmanagement.

Auch interessant