1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Ziel: Mehr Sicherheit vor Geisterfahrern

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (vb). Einstimmig hat der Kreistag die Autobahn GmbH gebeten, regelmäßig die Autobahnen in Bezug auf besondere Gefahrenstellen für Geisterfahrer zu überprüfen und verstärkt Maßnahmen anzugehen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Hintergrund dieser Resolution, die CDU, Grüne und Freie Wähler eingebracht hatten, war ein schlimmer Unfall am 19. Septembers 2021. Damals kollidierte ein Geisterfahrer auf der Autobahn 5 bei Friedberg mit einem Renault. Darin saßen vier junge Menschen aus dem Landkreis Gießen, zwei von ihnen starben.

Stergios Svolos (Grüne) begründete den Antrag, der einen persönlichen Hintergrund hat. Eines der Todesopfer gehörte zu seinem Schuljahrgang, der in diesem Jahr Abitur macht. »Der Schmerz, den ein Mensch fühlt, wenn eine geliebte Person geht, ist nicht beschreibbar«, erklärte er. Mit Sicherheitsmaßnahmen hätte der Unfall verhindert werden können.

Denkbar wären neongelbe große Schilder, die die falsche Richtung aufzeigen. Sie sollten an Ein- und Ausfahrten sowie auf der Strecke in umgekehrter Fahrtrichtung aufgestellt werden. Auch Markierungen an den Auf- und Abfahrten werden vorgeschlagen.

Auch interessant