+
Alte und neue Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Lang-Göns mit Bürgermeister (v.l.): Matthias Körner, Steffen Krause, Marius Reusch, Sebastian Fuchs und Lukas Thorn.

Zum Brand im Gewerbegebiet Oberkleen rückten alle aus

Zu 81 Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Lang-Göns ausrücken. Der Großbrand in Oberkleen ist dabei allen Beteiligten besonders im Gedächtnis haften geblieben.

Langgöns (imr). Sebastian Fuchs ist neuer Wehrführer bei der Freiwilligen Feuerwehr Lang-Göns, Lukas Thorn sein neuer Stellvertreter. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung wurden der ehemalige Wehrführer Steffen Krause und sein Stellvertreter Matthias Körner, der zuletzt das Amt des Wehrführers innehatte, verabschiedet.

Zu 81 Einsätzen, das sind zwölf weniger als im Vorjahr, wurde die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Lang-Göns 2020 gerufen. Es gab 15 Brände, 45 Hilfeleistungen und 17 Fehlalarme. Insbesondere der Vollbrand einer Halle im Gewerbegebiet Oberkleen, für den sämtliche Langgönser Wehren alarmiert worden waren, blieb den Einsatzkräften in nachhaltiger Erinnerung. Die Halle brannte vollständig aus und musste nach den Löscharbeiten abgerissen werden.

Coronabedingt wurden viele Übungen online durchgeführt, 18 Übungsdienste verzeichneten die Lang-Gönser. Auch Lehrgänge und Ausbildungen wurden durchgeführt. Die Gemeinschaftsübungen mit anderen Langgönser Wehren sowie Nachbarwehren fielen aus.

Mitgliederzahl stabil

Die Einsatzabteilung hat aktuell 42 Einsatzkräfte, so viele wie bereits im Vorjahr. Es sind 36 Männer und sechs Frauen. Bei der Jugendfeuerwehr engagieren sich 21 Mädchen und Jungen, zwölf Kinder sind bei der Mini-Feuerwehr dabei. Meike Dern wurde zur Jugendfeuerwehrwartin gewählt, Jennifer Zirk-Romig zur Minifeuerwehrwartin. Dem Feuerwehrausschuss gehören Sven Romig, Richard Seitz, Christian Fuchs, Andreas Wirth, Matthias Boida und Lukas Weber an.

Der scheidende Wehrführer Matthias Körner dankte dem Gemeindebrandinspektor Thomas H. Heckrodt und seinem Stellvertreter Dirk Herget für das vertrauensvolle Miteinander, Steffen Krause für die jahrelange Arbeit als Wehrführer, den Gerätewarten Christian und Sebastian Fuchs und ihrem Helferteam, dem Leiter Atemschutz Jürgen Hofmann, dem Jugendwart Mark Faber und der stellvertretenden Jugendwartin Meike Dern, Minifeuerwehrwartin Jennifer Zirk-Romig und ihrem Stellvertreter Kris Günter, dem Feuerwehrausschuss, dem Team der Brandschutzerziehung und allen Einsatzkräften für die geleistete Arbeit. Peter Müller, der im Rathaus Sachbearbeiter für die Feuerwehr ist, und Bürgermeister Marius Reusch dankte Körner ebenfalls für die gute Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren