1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Einsatz zahlt sich aus

Erstellt:

Von: Imme Rieger

gikrei1511richtfest_1511_4c
Freudige Mienen beim Richtfest des TVD-Sportheims (v. l.): Marius Reusch, Lothar Brückel, Felix Plescher, Lukas Thorn, Petra Führer und Prof. Dr. Axel Wehrend. Foto: Rieger © Rieger

Jetzt wurde Richtfest für den Anbau des Sportheims in Dornholzhausen gefeiert. Ein Gemeinschaftsprojekt der Ortsvereine.

Langgöns (imr). Die Sanierung und der Anbau des Sportheims vom Turnverein »Gut Heil« Dornholzhausen (TVD) auf dem Kesselberg, ein Gemeinschaftsprojekt der Dornholzhäuser Ortsvereine, schreitet voran. Jetzt war Richtfest.

»Es soll allen Bürgern von Dornholzhausen zugutekommen«, betonte Prof. Dr. Axel Wehrend als Vertreter der Vereinsgemeinschaft. Er würdigte ausdrücklich Petra Führer nicht nur als Vorsitzende des TVD sondern stellvertretend für alle ehrenamtlichen Helfer: »Sie war Motor dieser Idee.« In seiner Ansprache erinnerte er auch daran, dass der Verein 50 000 Euro aus seiner eigenen Rücklage investiert, die Hälfte davon sind Gelder, die noch aus dem Überschuss von der 1200-Jahre-Feier aus dem Jahr 2015 stammen. »Der finanzielle Grundstock für dieses Projekt wurde seinerzeit gelegt.« Wehrend sagte: »Wir hoffen, dass das Gebäude erfüllen wird, was die Vereine sich davon versprechen.«

Die geschätzten Gesamtkosten belaufen sich auf rund 200 000 Euro, wovon der Verein Eigenleistungen von rund 60 000 Euro übernehmen wird. 50 000 Euro stammen aus dem Investitionsprogramm »Sportland Hessen«, 30 200 Euro steuert die Gemeinde Langgöns bei, eine Förderung von mehreren 1000 Euro kommt vom Landessportbund, sodass dem Verein insgesamt rund 90 000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung stehen.

Das Gebäude aus den 70er Jahren, am Rande des Fußballplatzes oberhalb des Ortes in idyllischer Lage am Waldrand gelegen, soll an- und umgebaut werden. Es gehört der Gemeinde Langgöns und ist vom TVD gepachtet. Die Planungen laufen seit 2016. Im vergangenen Juni begannen die Bauarbeiten, viele Freiwillige aus dem Ort sind beteiligt. Der neue Anbau wird noch einmal genauso groß wie das Bestandsgebäude, er wurde östlich angebaut, inklusive Grill-Terrasse für alle Ortsvereine. Die bisherige Terrasse wird zu einer Küche und einem Abstellbereich umgebaut. Auf der neuen Fläche entsteht eine große Terrasse. Auch Lagerraum für alle Ortsvereine wird geschaffen. Der Kabinenbereich soll komfortabler gestaltet werden. Unter der Federführung des TVD kümmern sich neben Petra Führer insbesondere Felix Plescher und Lothar Brückel um die Organisation und Durchführung der Bauarbeiten.

»Diese enorme Eigenleistung ist in der heutigen Zeit etwas ganz Besonderes. Es ist schon toll, was ihr hier auf die Beine gestellt habt«, lobte auch der Langgönser Bürgermeister Marius Reusch das Projekt, das mit außergewöhnlich großer ehrenamtlicher Arbeit durchgeführt wird. »Die Motivation kostet manchmal viel Zeit, Kraft und Nerven«, räumte Petra Führer ein, »aber es lohnt sich«.

Zimmermann Lukas Thorn dankte allen Beteiligten, würdigte ebenfalls »den besonderen Zusammenhalt in Dornholzhausen« und appellierte »behaltet das bei«. Anschließend sprach er den Richtspruch und zertrümmerte das obligatorische Schnapsglas. Mit der uneingeschränkten Nutzung des Sportheims wird für den kommenden Sommer gerechnet, »wenn dann auch gegebenenfalls noch nicht alles ganz fertig ist«, sagte Führer.

Auch interessant