1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Ergebnisse werden vorgestellt

Erstellt:

Langgöns (imr). Zur Abschlussveranstaltung des Verfahrens Silek, die Abkürzung steht für »Integriertes Entwicklungskonzept mit räumlichem und thematischem Schwerpunkt«, lädt der Langgönser Bürgermeister Marius Reusch im Namen der Gemeinde für Dienstag, 13. September, von 18 bis 20 Uhr in das Waldhaus nach Cleeberg ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Silek wurde in dem Taunusdörfchen im Vorfeld der geplanten Flurbereinigung entlang des Kleebachs über einen Zeitraum von rund zwei Jahren eingesetzt, um gemeinsam mit der örtlichen Bevölkerung Entwicklungsstrategien zu verschiedenen Themengebieten zu erarbeiten. Mit 780 Hektar Wald und 402 Hektar Acker und Grünland ist Cleeberg flächenmäßig recht groß. Die Lage am nordöstlichen Rand des Naturparks Taunus macht es besonders und bildet ein Alleinstellungsmerkmal.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen, darunter Landwirte, Naturschützer, der Ortsbeirat und weitere interessierte Bürger aus Cleeberg, werden an diesem Abend vom begleitenden »Projektteam 360« gemeinsam mit dem Amt für Bodenmanagement, den Verantwortlichen in der Gemeindeverwaltung und den aktiv Beteiligten aus der Lenkungsgruppe und den fachbezogenen Arbeitsgruppen der Öffentlichkeit vorgestellt. Unter intensiver Beteiligung der Bevölkerung wurden zukunftsweisende Projekte für Land- und Forstwirtschaft, Natur- und Gewässerschutz, das Freizeitangebot und den Tourismus entwickelt. Sie sollen die nachhaltige Entwicklungsfähigkeit des Cleeberger Raumes stärken. Präsentiert werden neben den Projektskizzen bzw. der Projektübersicht auch der strategische Überbau

sowie die weiteren konkreten Schritte. Bürgermeister Marius Reusch freut sich auf so rege Beteiligung und gutes Wetter wie bei der Auftaktveranstaltung.

Infos unter www.langgoens.de

Auch interessant