1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Gesellige Abwechslung

Erstellt:

Von: Imme Rieger

gikrei_0111_jcs_Tanz_021_4c
Der Bürgermeister (vorne r.) und das Publikum folgen gerne der Aufforderung der »Isi Boots« zum Mittanzen. Fotos: Rieger © Rieger

100 Senioren tanzten mit den »Isi Boots« zu »Let’s twist again«, sangen und schunkelten zu altbekannten Volksweisen, die der Spinnstubenchor Kleebachtal vortrug.

Langgöns (imr). Volles Haus beim Seniorennachmittag der Gemeinde Langgöns: 100 Senioren tanzten mit den »Isi Boots« zu »Let’s twist again«, sangen und schunkelten zu altbekannten Volksweisen, die der Spinnstubenchor Kleebachtal vortrug, informierten sich über die neuesten Damenmodetrends und genossen einfach einen abwechslungsreichen Nachmittag in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen. Zu der Traditionsveranstaltung für Bürger ab dem 65. Lebensjahr und ihre Partner hatte Bürgermeister Marius Reusch ins Bürgerhaus Niederkleen eingeladen und freute sich sehr über den überraschend großen Zuspruch. Denn es kamen mehr Senioren als erwartet, zwei lange Tische mussten spontan noch schnell aufgestellt werden. Die Veranstaltung war seitens der Gemeinde Langgöns vorbereitet worden, die Gäste wurden von Mitarbeitern der Gemeinde aufmerksam bewirtet.

Vieles umgesetzt

Nachdem der Rathauschef die Besucher begrüßt hatte, sprach Rudolf Seitz, der Sprecher des Seniorenbeirats der Gemeinde, zum Publikum. Seit einem Jahr ist der aktuelle Seniorenbeirat im Amt und hat in dieser Zeit einiges bewegt. So wurde eine Informationsreihe für Senioren ins Leben gerufen. Es ging dabei um die Themen »Rund ums Smartphone« und »Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht«, für den 14. November ist ein Vortrag zu »Enkeltricks und andere Betrugsmaschen« geplant. »2023 wollen wir zu dem Gesundheitsthema ›Herzinfarkt und Schlaganfall vorzeitig und rechtzeitig erkennen‹ informieren«, kündigte Seitz an. Der Seniorenbeirat unterstütze die Gemeinde beim Bürgerbus-Projekt maßgeblich. Im vergangenen Mai ging dieses neue Beförderungsangebot an den Start, es soll hauptsächlich Senioren im Kleebachtal, aber auch Vereinen mehr Mobilität bieten. »Der Bürgerbus ist ein sehr erfolgreiches Projekt, er rollt sehr, sehr gut, 20 ehrenamtliche Fahrer sind aktuell beteiligt«, freute sich Seitz.

Das Rahmenprogramm an diesem Nachmittag war abwechslungsreich: Der Spinnstubenchor Kleebachtal unterhielt die Besucher mit schönen alten Volksliedern, die gleich zu Beginn des Nachmittags zum Mitsingen und Schunkeln einluden. Das war ganz nach dem Geschmack der älteren Generation. Anschließend präsentierte Pia Lenkl vom Modehaus Renner aus Hüttenberg mit ihren Hobby-Seniorenmodels die neuesten Herbst- und Wintertrends, was insbesondere den modebewussten Damen gefiel. Sie versprach, beim nächsten Mal auch ein Herrenmodel mitzubringen, ein Casting dafür könne eigentlich gleich erfolgen, schmunzelte sie angesichts der vielen männlichen Besucher.

Isabel Haub und ihre Linedance Showtanzgruppe »Isi Boots« brachten fetzige Western-Atmosphäre in den Saal und animierten das Publikum zum Mittanzen an ihren Plätzen. Isabel Haub warb für den amerikanischen Volkstanz, der weltweit nach denselben Choreografien getanzt wird und auch für Senioren geeignet ist. In Gießen und Wetzlar gebe es dazu sogar Kurse bei den Volkshochschulen. Der Spinnstubenchor Kleebachtal unter der Leitung von Otmar Rücker beschloss nach dem Abendessen das kurzweilige Programm, das bei den Senioren sichtlich gut ankam.

gikrei_0111_jcs_Mode_021_4c
Diese 88-jährige Dame war eine von drei Hobby-Seniorenmodels, die neueste Modetrends vorführten. © Imme Rieger

Auch interessant