1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Horst Schäfer seit 70 Jahren dabei

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_0106_jcs_Dornholz_4c
Henning Wenzel (6. v. r.) und Petra Führer (r.) ehrten im Rahmen der Jahreshauptversammlung viele Mitglieder. Foto: Rieger © Rieger

Langgöns (red). Der TV »Gut Heil« 1919 Dornholzhausen steht ab sofort unter weiblicher Leitung: Die bisherige Vizevorsitzende Petra Führer wurde als Nachfolgerin des ersten Vorsitzenden Henning Wenzel, der nicht mehr kandidierte, auf der Jahreshauptversammlung für die Jahre 2020 und 2021 einstimmig gewählt. Als letzte Amtshandlung dankte Wenzel allen Unterstützern, den Ehrenamtlichen und seinen Vorstandskollegen:

»Wir haben in schwierigen Zeiten zusammengehalten.«

Der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden bleibt vakant. Neuer erster Kassierer ist Ernst Förster, zweiter Kassierer ist Dennis Thasler. Sarah Nacke wurde als erster Schriftführerin im Amt bestätigt, neu als zweite Schriftführerin ist Leonie Rohleder. Neuer Leiter des Jugendausschusses ist Christian Lechner, Danica Loh wurde als Jugendsprecherin wiedergewählt. Beisitzer bleiben Rodi Al-Schanaa und Christina Grimm. Felix Plescher wurde als Abteilungsleiter Fußball wiedergewählt. Sabrina Heinz leitet die Gymnastikabteilung. Alexander Klös bleibt Abteilungsleiter Handball, Lothar Brückel ist neuer Leiter der Tennisabteilung und Ansprechpartner für die Abteilung Ski/Wandern ist Thorsten Serafin. Die Wahlen erfolgten einstimmig.

Es gab zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder, wobei Horst Schäfer besonders herausragte: Er hält dem TVD seit 70 Jahren die Treue. Seit 60 Jahren sind Otto Weller, Rainer Michel, Klaus Hankel und Arno Klös Mitglied.

50 Jahre sind es bei Bernd Führer, Dietmar Plitsch, Anita Mandler, Wilfried Albach, Annemarie Wenzel, Karl-Heinz Straßheim, Günter Schieferstein, Annelie Langenbach, Helma Kreiling, Anita Kreiling, Jürgen Horn, Lothar Brückel und Otfried Arnold.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Lucas Stroh, Brigitte Glaum, Anika Stroh, Thomas Meixner, Johannes Biermann, Kim Günther, Florian Schieferstein, Christiane Mappes, Janina Preiss, Nicole Schepp, Gabi Preiss, Inge Fingernagel und Arno Kaufmann geehrt. Alle erhielten von Petra Führer Urkunden und Präsente.

676 Mitglieder stark

Am 1. Januar 2022 hatte der Verein 676 Mitglieder, eine erfreuliche Bilanz mit Tendenz nach oben. »Es gab 86 Neueintritte in der Pandemie und nur 38 Austritte«, berichtete Henning Wenzel. In seinem Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre zog er eine positive Bilanz: »Trotz und wegen der Pandemie können wir auf zwei gute Jahre zurückblicken. Wir haben mit Bedacht und Weitsicht gehandelt und uns nicht unterkriegen lassen.«

Auch der 2019 neu gegründete Förderverein greife dem Turnverein engagiert unter die Arme. Als wichtigstes Ziel nannte der scheidende Vorsitzende, »das breite Sportangebot aufrechtzuerhalten, sicherzustellen, auszubauen und mit eurer Unterstützung noch attraktiver zu gestalten«.

Als neue Kassenprüfer wurden Henner Fuchs und Manuel Spieß einstimmig gewählt. Aus den Abteilungen und dem Jugendausschuss berichteten die Leiter. Felix Plescher informierte, dass aktuell sechs Mannschaften im Fußball aktiv sind. Bemerkenswert sei, dass die komplette A-Jugend in den Seniorenbereich übernommen werden konnte und dass die Besucherzahlen an Heimspieltagen deutlich gestiegen seien.

Seit zehn Jahren bietet der Verein auch Jugendfußball an. Mit 17 Mitgliedern wurde hier gestartet, inzwischen hat sich diese Zahl auf 170 verzehnfacht, aktuell spielen TVD-Junioren in allen Altersklassen. Plescher kritisierte, dass der Verein viel zu wenig Wintertrainingszeiten in den Hallen und auf dem Kunstrasenplatz in Oberkleen bekommt. »Leider ergaben die Gespräche mit den verantwortlichen Vereinen sowie auch mit der Gemeinde bisher keine befriedigende Lösung.«

Bürgermeister Marius Reusch habe das Problem inzwischen erkannt. Plescher sagte: »Ohne ein zeitnahes aktives Handeln der kommunalen Entscheidungsträger werden wir wohl in den kommenden Jahren unseren Jugendfußballbetrieb umdenken müssen.«

Die Gymnastikabteilung wird demnächst als neue Aktivitäten ein funktionelles Outdoor-Zirkeltraining und ein »Jumping fit Special« anbieten.

Die Handballabteilung hat aktuell eine Damen- und eine Herrenmannschaft, die in der A-Klasse auf dem fünften beziehungsweise in der C-Klasse auf dem vierten Tabellenplatz stehen.

Die Tennisabteilung hat für die laufende Saison zwei Mannschaften gemeldet.

Der Jugendausschuss wird auch in diesem Jahr wieder das beliebte Zeltlager anbieten und einen sportlichen Fotowettbewerb veranstalten.

An Himmelfahrt nahmen nach der Corona-Pause wieder viele Teilnehmer am traditionellen Wandertag des Vereins teil. Der Umbau des Sportheims beginnt in dieser Woche (diese Zeitung berichtete).

Auch interessant