1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Kinder erfahren viel Wissenswertes

Erstellt:

Von: Imme Rieger

gikrei2910Zeitung-Dorfer_4c
Die Kinder freuten sich über Medaillen und kleine Geschenke. Foto: Rieger © Rieger

Langgöns (imr). Anlässlich der 675-Jahr-Feier von Espa wurde auch ein sehr umfangreiches Kinderprogramm mit vielen verschiedenen Aktivitäten zum Bewegen, Basteln, Zuhören und einem Dorferkundungsspiel angeboten.

Leider war Petrus an diesem Tag den Espaern nicht so wohl gesonnen, sodass es immer wieder Schauer gab. Die Kinder ließen sich davon jedoch wenig beeindrucken, waren beim Sackhüpfen, Kartoffellauf, Torwandschießen, Dosen-Stelzen-Lauf, Seilspringen und Bobby-Car-Rennen aktiv. Bei der Feuerwehr konnten sie mit einer Kübelspritze versuchen, ein Ziel zu treffen. Kinder, die gerne Geschichten hören, kamen bei einer Märchenvorleserin auf ihre Kosten. In Regenpausen wurden wunderschöne Riesenseifenblasen produziert. Die Bastelstation im Bürgerhaus, wo Leinentaschen bemalt und Ketten aus Perlen hergestellt werden konnten, war sehr beliebt.

Für das Dorferkundungsspiel, das von Christa Kiszler-Eppel und Johanna Rauschenberger erarbeitet und gestaltet wurde, waren die Bedingungen äußerst schlecht, sodass dies an dem Fest-Nachmittag nur sehr wenig Zuspruch fand. So entschlossen sich die Veranstalterinnen in Absprache mit den ECK-Kids (Espa-Cleeberg-Kirchen-Kids) und der Mini- und Jugendfeuerwehr Espa, das Dorferkundungsspiel zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anzubieten. So konnten sich nicht nur Kinder, sondern alle Altersgruppen kürzlich bei tollem Sonnenschein im Hof der Familie Rauschenberger einfinden, um sich hier die Unterlagen für das Dorferkundungsspiel zu holen.

Hannes Rauschenberger setzte erneut seine selbst gebaute Schaumkuss-Wurfmaschine in Kraft, die schon beim Festwochenende sehr großen Zuspruch gefunden hatte.

Beim Dorferkundungsspiel konnten die Kids viel über das Dorf erfahren - Wissenswertes über Einwohner, Lage, Post, Dorflinde, Bürgermeister, Wappen, Geschichte, Dorfgemeinschaftshaus /Bürgerhaus, Schule und Kirche, Feuerwehr, Sport- und Spielmöglichkeiten, Feste sowie Essen und Trinken. Auf einem Ortsplan konnte man zeigen, dass man sich in Espa auskennt. Die Kinder waren mit ihren begleitenden Elternteilen eifrig unterwegs. Einige hatten am Ende des Nachmittags sogar alle Aufgabenblätter ausgefüllt. Bei einem erneuten Treffen erhielten alle teilnehmenden Kinder ihre ausgefüllten, nachgeschauten Blätter zurück und erhielten Medaillen und kleine Geschenke.

Auch interessant