1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

NABU baut den Störchen neues Nest

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei0306stoerche2_03062_4c
Axel Wehrend (l.) und einige Mitglieder seines Storchennest-Teams. Foto: Rieger © Rieger

Langgöns (imr). Die Mitglieder der NABU-Gruppe Dornholzhausen um ihren 1. Vorsitzenden Prof. Dr. Axel Wehrend haben den Störchen ein Nest gebaut. »Wir haben im Frühjahr gesehen, wie sie auch bei uns herumflogen und offensichtlich Nester gesucht haben, deshalb sind wir zuversichtlich, dass dieses neue Nest 2023 bezogen wird«, hofft Wehrend. Das in sechs Meter Höhe angebrachte Storchennest hat einen Durchmesser von etwa 1,50 Meter und ist mit Reisig ausgepolstert.

»Wir hatten diesen Nestbau schon seit Jahren geplant, die Frage war, welchen Standort wir auswählen«, erläuterte Oswald Schieferstein, der den Verein vor Axel Wehrend jahrzehntelang leitete. Das Nest steht jetzt auf einem Gelände des Wasserverbands Kleebachtal, zwar abseits der Straße, aber dennoch gut sichtbar für interessierte Spaziergänger und Naturfreunde neben einem Feldweg. Es ist ein ehrenamtliches Gemeinschaftswerk: Die Seniorenwerkstatt Langgöns hat unter Federführung von Reinhard Buchal das Nest gebaut, Reinhard Rühl aus Dornholzhausen hat die Metallarbeiten gemacht und Peter Spormann unentgeltlich den Betonpfosten gesetzt und die Erdarbeiten ausgeführt.

Auch interessant