1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Open-Air-Versammlung eine Premiere

Erstellt:

gikrei1207ffwniederkleen_4c
Markus Rudrich mit den Geehrten Eugen Gatzert und Walter Knorz sowie Manuel vom Felde-Senger (v.l.). Foto: Rieger © Rieger

Die Freiwillige Feuerwehr Niederkleen hat auf ihrer Jahreshauptversammlung langjährige verdiente Mitglieder geehrt.

Langgöns (imr). »Corona nimmt keine Rücksicht auf Einsätze, ihr müsst trotzdem schwierige Lagen wie unter anderem Hochwasser bewältigen, das hat trotz allem gut geklappt. Vielen Dank für die tolle geleistete Arbeit«, lobte der Langgönser Gemeindebrandinspektor (GBI) Thomas H. Heckrodt auf der Jahreshauptversammlung die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Niederkleen. Vorsitzender Markus Rudrich begrüßte zahlreiche Mitglieder vor dem neuen Gebäude an der Butzbacher Straße »open air«, was eine Premiere war. Der Feuerwehrverein hat aktuell 303 Mitglieder. Ende 2021 engagierten sich insgesamt 39 Personen ehrenamtlich für die Sicherheit ihrer Mitbürger, wie Wehrführer Manuel vom Felde-Senger berichtete. Insgesamt 35 Alarmierung verzeichnete die Einsatzabteilung 2021 In besonderer Erinnerung blieb der Zimmerbrand in Langgöns, bei der zwei Personen gerettet wurden, für 15 Chihuahua-Hunde jedoch jede Hilfe zu spät kam. Der Wehrführer dankte neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung ausdrücklich seinem Stellvertreter Patrick Selig, dem Jugendwart Aljoscha Vogt, Miniwartin Lisa Schaffranke, Wilma Schäfer, die sich um die Ehren- und Altersabteilung kümmert, den Kameraden der Arbeitsgruppe »Geräteprüfung«, allen Helfern, dem GBI und allen Vorstandskollegen. Trotz aller Corona-Einschränkungen konnte der Übungs- und Ausbildungsbetrieb auf einem guten Niveau gehalten werden.

In diesem Jahr, so berichtete Wilma Schäfer, traf man sich erstmalig zu einem Stammtisch, der nun alle vier Wochen im Feuerwehrhaus stattfinden soll. Die Minifeuerwehr bestand zum Jahresende aus neun Kindern. 16 der geplanten 21 Übungen, darunter Erste Hilfe und einen Notruf absetzen, konnten stattfinden. Höhepunkte waren eine Schnitzeljagd im und um das Feuerwehrhaus und das Kürbisschnitzen in der Gerätehalle. Seit Oktober unterstützt Dustin Stanzel die Miniwartin Lisa Schaffranke als Betreuer. Jugendwart Aljoscha Vogt konnte vier Neuzugänge verbuchen: Insgesamt acht Mitglieder engagieren sich in der Jugendfeuerwehr.

Zu neuen Kassenprüfern wurden Ulrich Rüspeler und Martin Schäfer gewählt. Für 70-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurden Walter Knorz und Eugen Gatzert geehrt. Klaus-Dieter Löffler ist seit 50 Jahren dabei, Dr. Barbara Groß-Fengels und Tobias Göbel seit 25 Jahren.

Ann-Kathrin Jung wurde zur Löschmeisterin befördert.

Auch interessant