1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Sportlerin der ersten Stunde

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei1404lukasch2_14042_4c
Hiltrud Lukasch © Imme Rieger

Langgöns (imr). Der Sportverein Blau-Weiß Espa trauert um eine Sportlerin der ersten Stunde: Hiltrud Lukasch war Gründungsmitglied des Sportvereins Blau-Weiß Espa im Jahre 1981.

Gemeinsam mit Werner Happel und Heinz Bartsch war sie damals die treibende Kraft und in den ersten Jahren als Beisitzerin und später noch als Frauenwartin im Vorstand tätig.

In all den Jahren ihrer Vereinszugehörigkeit und bis zuletzt hat sie den Sportverein stets tatkräftig unterstützt. Bei den Vereinsfesten hat sie mit ihrem Team die schönsten und leckersten Buffets gezaubert. Sie war auch viele Jahre in der Gymnastikgruppe aktiv. Besonders wichtig waren ihr die Fußballer.

Mit besonderer Freude und sehr verantwortungsvoll hat Hiltrud Lukasch die vergangenen Jahre - solange es ihre Gesundheit noch zuließ, das Sportlerheim sonntags nach den Spielen betreut.

2021 sollte sie für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt werden. Leider konnte aufgrund der Corona-Pandemie dieses Vorhaben nicht umgesetzt werden, es sollte bei der Jahreshauptversammlung am 8. April nachgeholt werden. Da sich abzeichnete, dass Hiltrud Lukasch aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Versammlung kommt, wurde die Ehrung und Ernennung im Vorfeld bei ihr zu Hause vorgenommen. Sie hatte sich sehr darüber gefreut. Am Tag vor der Versammlung, am 7. April, ist Hiltrud Lukasch im Alter von 86 Jahren verstorben.

Nicht nur die Mitglieder des Vereins werden sie in dankbarer Erinnerung behalten.

Die Verstorbene war auch Mitglied der SPD und hat sich viele Jahre im Seniorenbeirat der Gemeinde Langgöns engagiert. Foto: Rieger

Auch interessant