1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Wasserspiele und Akrobatik

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_Ortswandertag_160_4c
Akrobatik pur auf dem Rad erlebten die Ortswanderer beim Fahrradtrial Hessencup in der Holzheimer Straße. © Rieger

Zum ersten Lang-Gönser Ortswandertag, hatten der Ortsbeirat gemeinsam mit den Ortsvereinen eingeladen. Und das abwechslungsreiche Angebot kam hervorragend an.

Langgöns (imr). Recht auffällig waren am Sonntagmittag viele Fußgänger, meist Gruppen und Familien, die bei schönstem Frühsommerwetter durch den Ortsteil Lang-Göns flanierten. So viele Menschen sind hier normalerweise am Sonntag nicht zu Fuß unterwegs. Der Grund für das hohe Wanderaufkommen war der erste Lang-Gönser Ortswandertag, zu dem der Ortsbeirat gemeinsam mit den Ortsvereinen eingeladen hatte. Diese Premiere war bei idealen Rahmenbedingungen rundum gelungen, es hätte nicht besser sein können.

»Wir freuen uns, dass dieses Angebot so gut angenommen wird, besser sogar als erwartet. Viele Leute waren von Anfang an um 11 Uhr dabei«, freute sich Ortsvorsteherin Denise Boller. Die Idee des Ortsbeirats war, »dass es gerade in und mittlerweile schon fast am Ende der Pandemie wichtig ist, endlich wieder zusammenzukommen und etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen. Für das Wandern haben wir uns entschieden, da man an der frischen Luft ist und es auch leichter ist, Abstände einzuhalten«, betonte die Ortsvorsteherin. Gleichzeitig lerne der eine oder andere vielleicht sogar eine neue Ecke von Lang-Göns kennen und könne zugleich mit den ansässigen Vereinen in Kontakt kommen.

Das Angebot umfasste einen Rundwanderweg von knapp sechs Kilometern in und um den Ortsteil Lang-Göns, die Stationen, an denen es Essen und Trinken gab, wurden von verschiedenen Ortsvereinen aufgebaut und betreut. Die Kinder bekamen Laufkarten, die an jeder Station abgestempelt wurden. Nach dem Besuch aller Stationen wurden sie mit einem Präsent belohnt. Überall gab es spannende Mitmachaktionen. Den Einstieg in den Rundwanderweg konnte jeder für sich entscheiden, die meisten jedoch hielten sich an den Vorschlag der Veranstalter, an der Grundschule zu starten. Der Wandertag ging bis 17 Uhr, bereits am Mittag mussten Laufkarten nachgedruckt werden, weil der Andrang der Kinder an einigen Stationen so groß war. Die Palette der Spielmöglichkeiten war abwechslungsreich und reichte vom Dosenwerfen beim Förderverein der Grundschule, über Wurfspiele vom Ernst-Mosch-Fan-Club Langgöns 1981 am Rathaus, Wasserspielen und Lichtgewehrschießen bei der Freiwilligen Feuerwehr und dem Schützenverein Langgöns 1975 am Feuerwehrgerätehaus, über die Basketballabteilung des TSV Lang-Göns mit einer Hüpfburg und kleinen Basketballkörben in der Holzheimer Straße 87 bis hin zum Tischtennisroboter und Rasentennis vom TSV Lang-Göns auf dem Lindenplatz sowie Wurf- und Zielspielen mit dem Handball auf dem Beachhandballplatz neben der Karl-Zeiss-Sporthalle, angeboten von der Handballabteilung des TSV. Groß und Klein konnten sich nach Herzenslust im Freien bewegen. »Es macht Riesenspaß«, sagte ein Knirps voller Begeisterung beim Zielwerfen auf dem Beachhandballplatz, wo die Besucher bei entspannter Lounge-Musik mit nackten Füßen viel Sand-Spaß hatten und einen Hauch von Karibik-Flair schnuppern konnten.

»Es ist genauso, wie wir es uns gedacht haben, gesellige Zusammenkünfte an den Stationen, trotzdem kann auch jeder für sich sein und wie er mag zusammenkommen«, freute sich Denise Boller. Auf dem Gelände ihres Anwesens in der Holzheimer Straße 87 wurde außerdem einer von vier Durchgängen des Fahrradtrial Hessencup 2022 mit 29 Startern ausgetragen, denn die Hausherrin, Weltmeisterin 2010 im Einer-Kunstradfahren, hat immer noch eine enge Beziehung zum Fahrradfahren. Da konnten die Wanderer die erstaunlich akrobatische Fahrradbeherrschung von Hessens besten Trialfahrern erleben. Das Trial fahren ist ein reines Geschicklichkeitsfahren und fordert ein hohes Maß an Beherrschung des Rades und Konzentration.

Am Ende des Tages sprach eine hochzufriedene Denise Boller im Namen des Ortsbeirats allen Helfern und Unterstützern ein großes Dankeschön aus.

Auch interessant