1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Bei Schlossfest Regen lange getrotzt

Erstellt:

Von: Heinz-Gerhard Schütte

gikrei_Schh_lossfest_Pri_4c
Auch die Prinzengarde aus Freienseen unterhielt die Besucher des Schlossfestes. Foto: Schütte © Schütte

Der Himmel öffnete gerade am Nachmittag seine Schleusen, doch trotzten die Besucher und Beteiligten im Laubacher Schlosshof den Wetterunbilden und ließen sich ihre gute Laune nicht nehmen.

Laubach (hgt). Eigentlich hätte sich der Ausrichter des 34. Laubacher Schlossfestes, der Förderverein Diakoniezentrum Laubacher Stift, nach einer zweijährigen coronabedingten Pause am vergangenen Sonntag herbstlichen Sonnenschein gewünscht. Der Himmel öffnete gerade am Nachmittag seine Schleusen, doch trotzten die Besucher und Beteiligten im Laubacher Schlosshof den Wetterunbilden und ließen sich ihre gute Laune nicht nehmen.

Das Fest begann mit einem Ökumenischen Gottesdienst unter Beteiligung von Pfarrer Jörg Niesner von der Evangelischen Gemeinde und Pfarrer Ciprian Tiba von der Katholischen Gemeinde.

Begrüßt wurden die Gäste vom Vorsitzenden des Fördervereins Diakoniezentrum Laubacher Stift, Hartmut Schmidt, der neben Bewohnern sowie Mitarbeitern der Oberhessischen Diakonie Johann-Friedrich-Stift den Vorstandsvorsitzenden Bernd Klein, Bürgermeister Matthias Meyer, den ersten Stadtrat Björn Erik Ruppel und Klaus Spandau als Kreistagsvorsitzenden und ehemaligen Bürgermeister willkommen heißen konnte.

Er dankte der Stadt Laubach für die vielfältige Unterstützung des Festes, insbesondere den Mitarbeitern des Bauhofs. In ihren Grußworten betonten Klein, Meyer, Ruppel und Spandau unisono die am Menschen ausgerichtete Arbeit des Diakoniezentrums, die sich in vielfältiger Art und Weise äußere. Hier sei man für Spenden dankbar, eine hatte auch Spandau im Gepäck, um alle anstehenden Aufgaben erfüllen zu können.

Im Unterhaltungsprogramm brachte die in Laubach ansässige Kammersängerin Karin Pagmar einige Lieder ausdrucksstark zu Gehör. In weiteren Auftritten auf der Bühne im Schlosshof zeigten die Kindertanzgruppe der Prinzengarde Freienseen, Tanzmariechen Helena vom Karnevalverein Laubach und die Boogie-Woogie-Group des Rock’n’Roll-Clubs Gießen ihr Können.

Vorzeitiges Ende durch Wolkenbruch

Beeindrucken konnte auch Veronika Altuntepe mit ihrer Zumba-Vorführung. Starker Regen führte zum Abbruch des Festes am Nachmittag und ließ den vorgesehenen Auftritt des Musikvereins 1832 Laubach nicht mehr zu. Ergänzt wurde das Programm bis dahin durch Aktivitäten für Kinder, denen sich ein Flohmarkt und ein Stand mit antiquarischen Büchern vom Lions-Club hinzugesellte. Für Speisen und Getränke hatten größtenteils heimische Restaurants gesorgt. Auch eine große Auswahl von Kuchen verwöhnte so manchen Gaumen. Der Erlös aus dem Fest kommt den Einrichtungen des Diakoniezentrums, unter anderem den Kindergärten, dem Seniorenzentrum Laubach und den ambulanten Diensten zugute.

Auch interessant