1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Besonderes Ambiente in wunderschöner Altstadt

Erstellt:

gikrei1611Weihnachtsmark_4c
Der Laubacher Weihnachtsmarkt lockt Ende November die Besucher an. Foto: Laubacher Tourismus und Service GmbH © Laubacher Tourismus und Service GmbH

Der Laubacher Weihnachtsmarkt - der älteste Oberhessens - lockt Besucher aus Nah und Fern am 26. und 27. November an. Sie erwartet ein großes Angebot in stimmungsvoller Umgebung.

Laubach (red). Der älteste Weihnachtsmarkt Oberhessens, mit Weihnachtsatmosphäre pur - mit Weihnachtsliedern, leckeren Waffeln, Fruchtpunsch, Apfelküchlein, Glühwein in verschiedensten Variationen und weihnachtlichen Angeboten an zahlreichen Ständen in der wunderschönen Altstadt - das ist der Weihnachtsmarkt der Stadt Laubach am 26. und 27. November. Zudem haben sich die Teilnehmer besondere Mühe mit der Dekoration gemacht und mit zahlreichen Lichterketten und Weihnachtsbäumen für das passende weihnachtliche Ambiente in der mittelalterlichen Altstadt gesorgt.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst mit anschließendem Konzert des Musikvereins 1832 Laubach an der Friedrichsburg.

Zudem gibt es an beiden Tagen einen Kreativ-Basar, dieses Mal im ehemaligen Supermarkt am Engelsbrunnen, der liebevoll gefertigte Weihnachtsdekorationen und stilvolles Kunsthandwerk bietet. Schmuck, Holzarbeiten, Keramik, Gestricktes, Gehäkeltes, Beton- und Gips-Deko sowie weihnachtliche Gestecke und vieles mehr sind hier zu finden. Der Weihnachtsmarkt sowie der Kreativbasar finden am Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag ab 12 Uhr statt.

Am Samstag gibt der deutsch-ukrainische Chor »Come together« ein Konzert in der evangelischen Stadtkirche mit dem Programm »Sing for Peace«, die Besucher des Konzertes dürfen sich auf ein breitgefächertes Repertoire freuen.

Am Sonntag lädt der Lions Club Laubach zu einem weiteren breitgefächerten Adventskonzert mit Künstlerinnen und Künstlern wie der Opernsängerin Karin Pagmár, dem Blues-Chor, Hermann Wilhelmi, Jochen Rudolph, Anja Martiné und der Bandura-Spielerin Jenia Bezborodova zugunsten des Freundeskreises Kirchenmusik Laubach »Eins für die Musik« ein. Beide Konzerte beginnen um 17 Uhr und der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Mit vielfältigen kulinarischen Angeboten, wie mit heißen Kakao- und Kaffee-Spezialitäten und natürlich Glühwein und anderen heißen Getränke-Spezialitäten wird eine Menge geboten für die »hoffentlich wieder zahlreichen Besucherinnen und Besucher«, wie Bürgermeister Matthias Meyer sagt.

Übrigens endet der Weihnachtsmarkt natürlich nicht mit dem Ende des Programms, im Gegenteil hoffen die Veranstalter, dass sich möglichst viele Besucherinnen und Besucher länger rund um die Hütten auf Markt- und Kirchplatz aufhalten und auch in den Abendstunden Freude beim Laubacher Weihnachtsmarkt haben.

Weitere Infos gibt es unter 06405/921321, E-Mail: tourist-info@laubach-online.de oder auf der Homepage der Stadt Laubach unter www.laubach-online.de.

Auch interessant