1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

»Die Vorfreude ist riesig«

Erstellt:

gikrei_Ausschusz_Schloszbl_4c
Im Schlosshof versammeln sich die Schützen, bevor sie im Festzug zur Helle marschieren. Archivfoto:Wißner © Thomas Wißner

Am Sonntag beginnt das traditionsreiche Fest. Höhepunkt ist das Ausschießen des Hammels. 15 Festdamen werden in diesem Jahr den Zug anführen.

Laubach . »Die Vorfreude ist riesig. Man merkt, dass die Leute in Laubach zwei Jahre lang nicht gefeiert haben«, macht Josef Neuhäuser deutlich. Im Gespräch mit dem Anzeiger verrät der Hauptmann der »Ausschussgesellschaft Solms Laubach 1540« aber auch, dass die Organisation des traditionsreichen Ausschussfestes in diesem Jahr eine besondere Herausforferung darstellt.

»Bei vielen Dingen, die früher Routine waren, mussten wir bei Null anfangen. So habe es etwa bei den Zeltbauern neue Ansprechpartner gegeben. Auch die Körbchenträger mussten neu gesucht werden, weil sie mittlerweile zwei Jahre älter geworden sind und lieber am Ausschießen teilnehmen. als beim Festzug Körbchen zu tragen. So komme auch die Rekordzahl von 120 potenziellen Teilnehmern beim Kinderschießen zustande.

Ausdrücklich bedankt sich Neuhäuser bei den Sponsoren der traditionellen Gaben sowie dem Schaustellerbetrieb und dem Festwirt, die trotz zweijähriger Corona-Zwangspause »bei der Stange geblieben sind«. Auch 15 Festdamen hätten sich gemeldet, freut sich der Hauptmann.

Das Laubacher Ausschussfest beginnt am Sonntag, 12. Juni, um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt auf der Helle. Ab 14 Uhr erfolgt dann die Aufstellung zum Kinderfestzug beim Hauptmann in der Goethestraße. Ab 15 Uhr startet das Kinderfest im Zelt. »In diesem Jahr wird es besonders spannend, da der kleine Hammel aus drei Jahrgängen ausgeschossen wird«, so Neuhäuser.

Früh am Montagmorgen, 13. Juni, werden die Ausschussmänner von den Trommlern geweckt. Nachdem sie ihre Montur angelegt haben, marschieren sie pünktlich um 8.15 Uhr zum Marktplatz.

Nach der Ansprache im Schlosshof bewegt sich der Festzug - angeführt von den Festdamen - zur Helle, wo ab 11 Uhr das Ausschießen des großen Hammels und der Gaben beginnt. Rund um das Festzelt laden Schaustellerbuden zum Zeitvertreib ein.

Am Dienstag, 14. Juni, schließt sich der Krämermarkt mit dem Frühschoppen im Festzelt an. An allen Tagen gibt es Musik bis in die frühen Morgenstunden.

Auch interessant