1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Friedrich wiedergewählt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Horst Wagner

Laubach (oa). Wilfried Friedrich heißt der neue, alte Jagdvorsteher der Angliederungsjagdgenossenschaft Laubach/Villingen. An seiner Seite stehen Karlheinz Hahn als Rechner sowie Erwin Parr als Schriftführer, die ebenfalls von der Versammlung wieder gewählt wurden. Das Protokoll der Jahre 2019 - 2021 wurde von Schriftführer Erwin Parr verlesen. Aufgrund der coronabedingt ruhigen Jahre 2019 - 2021 hat sich der Kassenbestand erhöht.

Rechner und Vorstand wurden einstimmig Entlastung erteilt. Die Auszahlung des Jagdnutzens wurde für die Jagdgenossen für die Jahre 2019 bis 2022 auf 20 Euro je Hektar festgelegt. Die Auszahlung wird mit der Zahlung des Jagdjahres 2022 erfolgen.

Dem neuen Pachtvertrag mit dem gräflichen Haus wurde rückwirkend zugestimmt. In den zurückliegenden Jagdjahren habe es keine besonderen Vorkommnisse gegeben, so Jagdvorsteher Wilfried Friedrich in seinem Bericht über die abgelaufenen Jahre. Größere Wildschäden seien nicht festgestellt worden. Beschwerden über das Verhalten von Hundehaltern habe es keine gegeben. Im laufenden Jahr ist eine Grabenöffnung Hinter dem Biberloh sowie auf der Schmittenwiese geplant.

Auch interessant