1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Fusion schwierig

Erstellt:

gikrei_Solms_Laubacher_G_4c_1
Die anwesenden Geehrten mit Helmut Oberer (l.). Foto: Schütte © Schütte

Die Situation des Chores wegen Singfähigkeit und Überalterung hat sich nicht verbessert. Auch eine Fusion mit anderen Chören ist nicht so einfach.

Laubach (hgt). Ein Sommerfest statt Weihnachtsfeier, so lautete der Vorschlag von Vorsitzendem Helmut Oberer an die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung des Solms-Laubacher Gesangvereins im Gemeindesaal der evangelischen Kirche. Denn: Corona-bedingt musste die für den 11. Dezember 2021 geplante Weihnachtsfeier ausfallen. Die Kassenprüfung durch Alwin Kaiser und Andrea Müller, die auch im nächsten Jahr im Amt bleiben, ergab keine Beanstandung, sodass dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Chorleiterin Sandra Böhm berichtete, dass wegen Corona und durch die vom Sängerbund gestellten großen Auflagen keine Chorproben stattgefunden haben.

Leider hat sich auch 2021 die Situation des Chores wegen Singfähigkeit und Überalterung nicht verbessert. Auch eine Fusion mit anderen Chören, zum Beispiel dem Kinderschulchor oder Kirchenchor, gestaltet sich schwierig. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung standen einige Ehrungen an und die Geehrten, soweit anwesend, bekamen ihre Urkunden persönlich ausgehändigt. Für langjährige aktive Mitgliedschaft wurden geehrt Sandra Böhm (10 Jahre), Renate Drees (25), Günter Drees (25) und Inge Vater (30 Jahre), für die ihr Mann die Urkunde entgegennahm.

Weiter als passive Mitglieder Ernst Chordura (25 Jahre), In-grid Albert (35), Martina Zwaschka (35 Jahre), SD. Graf Karl Georg zu Solms Laubach (35) und Herbert Schulz (40).

Auch interessant