1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Iranische Musik trifft auf europäische Klassik

Erstellt: Aktualisiert:

Laubach (red). Das iranische Neujahrsfest am 21. März trifft fast zusammen mit dem Frühlingsanfang, und ebenso treffen am Freitag, 18. März, ab 19 Uhr im großen Rathaussaal in Laubach iranische und verwandte Musik auf europäische Klassik.

Dabei treten Anousha Nazari und Amin Ebrahimi (Gesang/Klarinette) auf, beide stammen aus dem Iran. Am Flügel spielen Hermann Wilhelmi und als Special Guest der Laubacher Pianist Deniz Ciftci.

Sogar die Uraufführung des Werkes »Impromptu« des iranischen Komponisten Basir Nasiri für Klarinette und Klavier steht auf dem Programm. Ein ausdrucksstarkes, zartes und dann wieder zupackendes Werk mit iranisch-europäischer Harmonik und Motivik, dessen Emotionalität sich unmittelbar erschließt, das aber bei längerer Beschäftigung immer neue Facetten offenbart.

Weitere iranische Melodien von Ebrahimi (Improvisation), Hossein, Ranjibaran und Panahi, ergänzt von Guliyev und Klezmer treten in Dialog mit Debussy, Ravel, Fauré, Mendelssohn (Frühlingslied), Skrjabin, Offenbach und anderen. Anousha Nazari studierte Gesang im Iran und lebt in Paris, dort ist nun ihr Schwerpunkt beim Konzertieren.

Amin Ebrahimi studierte Klarinette, ebenfalls im Iran, bildet sich nun in Wiesbaden fort und spielte mehrfach mit Orchestern und in verschiedenen Konzerten.

Hermann Wilhelmi tritt regelmäßig am Klavier und an der Orgel auf.

Deniz Ciftci bereichert das Programm mit eigenständigen und gefühlvollen Klavier-Interpretationen.

Der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Kosten werden erbeten. Den Beginn macht mit einem Grußwort der Hausherr, Bürgermeister Matthias Meyer.

Anmeldungen zur Teilnahme an das Kultur- und Tourismusbüro, Bahnhofstraße 1, 35321 Laubach, 0 64 05/921 321, tourist-info@laubach-online.de

Auch interessant