1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Miss Marples Lieblingsspeise

Erstellt:

gikrei_TheaterLaubach_09_4c
Die Theater-AG des Laubach-Kollegs gab das Krimi-Stück »Kreativ Morden« von Thomas Trautmann und begeisterte das Publikum. Foto: privat © privat

Schüler luden zu einem Abend mit Theater und Kulinarik ein.

Laubach (red). Mit kulturellen und kulinarischen Leckerbissen begeisterten am vergangenen Mittwoch die Theater-AG unter Leitung von Sabine Schüller und die Kulinaria-AG des Laubach-Kollegs unter Leitung von Hartmut Reuther ihre Gäste bei einer großen Spendengala im Foyer des Wohnheims.

Bei einem Gala-Dinner mit exzellenten Fünf-Gänge-Menü präsentierte die Theater-AG unter Leitung von Sabine Schüller und unter der Regie von Tabea Diehl, Anna Hofmann und Moritz Rabanus das Stück »Kreativ Morden« von Thomas Trautmann und sorgte so für spannende und amüsante Unterhaltung, die von den über sechzig Besucher*innen immer wieder mit Szenenapplaus bedacht wurde.

Schulleiterin Ellen Reuther freute sich in ihrer Begrüßung: »Endlich wieder ein großes kulturelles Highlight, ein gemeinsames Genießen«, habe man doch angesichts der Corona-Pandemie lange Zeit auf solche Events verzichten müssen. Reuther betonte auch den guten Zweck der Spenden-Gala, kämen die Erlöse doch den beiden großen Projekten der jüngeren Vergangenheit »Unser Wald« und »Ukrainehilfe!« am Laubach-Kolleg zugute.

Neben Stadtverordnetenvorsteher Joachim Kühn konnte sie dabei auch den Förster und Leiter des Petershainer Hofs, Rainer Hellwig, begrüßen, in dessen Revier Schüler des Laubach-Kollegs im letzten Jahr rund hundert Wildlinge gesetzt hatten, um den Wald klimagerecht wiederaufzuforsten. Förster Hellwig bedankte sich herzlich für eine Spende über 1025,47 Euro und zeigte sich immer noch begeistert von der »hervorragend organisierten Aktion mit viel Power und Engagement«, die nicht alltäglich sei. Die Übergabe der Spende von 210 Euro, plus Sachmitteln, an die ukrainischen Familien erfolgte am Tag nach der Gala.

Die unterhaltsame und quirlige Moderatorin Tabea Diehl stellte gemeinsam mit Stefanie Appel die Schauspieler des Stücks vor: Ana Weiz (als Dr. Manuela Thaler), Leonie Diehl (als Elvira von Hellskamp), Yara Rühl (als Patrizia Koch), Moritz Rabanus (als Oliver Pauli), Justin Hoppe (als Christian Weiland-Beuthin) und Marvin Uhl (als Gerald Beck) vor.

Zwischen den einzelnen Szenen verwöhnte die Kulinaria-AG unter Leitung von Hartmut Reuther mit Benjamin Afflerbach, Sarah Demirborga, Juliane Erd, Lotte Leibner, Michelle Rosenfeld, Lea Rösing und Maja Schlosser die Gäste mit Speisen aus bekannten Kriminalromanen. Dazu gehörten etwa der Lieblingscocktail von Philip Marlowe, das Hähnchencurry aus »Sherlock Holmes«, »Lachsfilet im Buchenholzmantel« mit Paprika und Fenchelgemüse aus »Hercule Poirot - Mord im Orient Express« oder »Delicious Death« - die Lieblingsspeise von Miss Marple. Serviert wurden die Köstlichkeiten von Irini Brandis, Berfin Isik, Luna Reitz, Samira Zenke und Aaron Langsdorf aus der Einführungsphase und Sophia Dörfler, Eleni Saure, Eva Schmalenberg, Jana Weber, Bastian Diehl, Joshua Ole Herold sowie Eric Meise aus der Qualifikationsphase.

Bereichert wurde der kulinarische Genuss während des Gala-Dinners durch musikalische Darbietungen von Stefanie Appel (Klavier), Ebba Göbel (Geige) und Magdalene Stock am Fagott.

Auch interessant