1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Rekordbeteiligung bei Vereinsmeisterschaft

Erstellt:

gikrei0411Vereinsmeister_4c
Die Sieger der TC-Vereinsmeisterschaft mit Trainer und Vorstand. Foto: Oßwald © Oßwald

Zum zweiten Mal ermittelten die Tennisspieler ihre Clubmeister. 65 Teilnehmer, doppelt so viele wie im Vorjahr, stellten ihr Können auf dem Platz unter Beweis.

Laubach (red). Kürzlich fanden beim Tennisclub Laubach (TCL) die Halbfinal- und Finalspiele der diesjährigen Clubmeisterschaften statt. Die Meisterschaften waren in vielerlei Hinsicht besonders: Zum einen fanden sie nach dem Neustart 2021 zum zweiten Mal statt, außerdem verdoppelte sich die Zahl der Teilnehmer auf 65 und die der ausgetragenen Spiele auf über 120 gegenüber dem Vorjahr.

Letztlich bewährte sich die Form des Turniers, denn die ausgelosten Spielpartien konnten über den gesamten Sommer hinweg in Vorrunden-Spielen ohne Zeitdruck absolviert werden, was die Resonanz deutlich beflügelte.

Alleine diese Bilanz erfreute den Verein, der Dank erfolgreicher Werbeaktionen in den vergangenen Jahren über 150 neue Spielerinnen und Spieler gewinnen konnte. Die Organisation übernahm auch dieses Jahr wieder Andreas Wenig, der im Vorjahr das Turnier nicht nur »aus der Taufe« gehoben, sondern es auch gleich gewonnen hatte.

Italienischer Abend

In der Herren-Einzel-Konkurrenz konnte sich am Ende in einem spannenden Finale Daniel Weiß (Nonnenroth) vor Marc Jablonski und Peter Jablonski (beide Laubach) durchsetzen. Im Damen-Einzel errang Gabi Nordmann (Ruppertsburg) das Finale gegen Ines Rahn (Mücke). Auf Platz drei konnte sich Mareike Nürnberger (Altenhain) plazieren. In der Kategorie »Tennis-für-alle«, der Inklusionsabteilung des Vereins, siegte Boris Jäger (Queckborn). Im Herren-Doppel konnten sich Andreas Wenig und Marc Jablonski gegen Daniel Weiß und Mirko Franz (Langsdorf) durchsetzen, während bei den Damen Janna Schleier (Laubach) und Rita Fleischer (Beltershain) gegen Svea und Kirsten Nordmann (Ruppertsburg) siegten.

Anlässlich der Saison-Abschlussfeier im Clubhaus bedankte sich die zweite Vorsitzende Melanie Burkart bei Organisator Wenig, den Spielern und den zahlreichen Zuschauern, die gerade bei den Finalspielen für beste Stimmung sorgten. Anschließend überreichte sie zusammen mit Vorstandskollege Mario Wiegran Urkunden und Sachpreise an die Plazierten, bevor der italienische Abend mit mediterranen Köstlichkeiten in geselliger Runde seinen Lauf nahm.

Auch interessant