1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

E-Rikscha für Senioren

Erstellt:

gikrei_160822_Seniorenze_4c
Burkhard Stertmann am Lenker und Lydia Müller sowie Andreas Habermann, die in der Rikscha Platz genommen haben. Foto: D. Schütte © D. Schütte

Das Seniorenzentrum Laubach hat eine Spende in Form einer E-Rikscha vom Förderverein Laubacher Stift erhalten. Gut 11 000 Euro ist die Zuwendung wert.

Laubach (dws). Der Förderverein Laubacher Stift hat anlässlich eines internen Sommerfestes des Seniorenzentrums Laubach eine Spende in Form einer E-Rikscha übergeben. Gut 11 000 Euro ist die Zuwendung wert.

Der Förderverein unterstützt immer wieder die Diakonie mit Sach- und Geldmitteln, die den Bewohnern zugutekommen oder auch die Pflegekräfte in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Hierbei waren es zwei Drittel des Anschaffungspreises.

Damit konnte ein langgehegter Wunsch erfüllt werden. Die Diakonie erhält eine E-Rikscha, sozusagen ein elektrisch unterstütztes Lastenrad, mit welchem bis zu zwei Bewohner transportiert werden können.

So können diese auch mal innerhalb des Ortes fortbewegt werden, zum Beispiel zu Zahnarztterminen oder zum Einkaufen, aber auch einfach mal spazieren gefahren werden, um die Natur zu genießen.

Erworben wurde die E-Rikscha bei der Firma e.motion e-Bike Welt Gießen, von der Geschäftsführer Andreas Habermann gekommen war. Natürlich unternahm man mit dem Neuerwerb gleich einige kurze Probefahrten.

Burkhard Stertmann von der Einrichtungsleitung des Diakoniezentrums und der Vorsitzende des Fördervereins, Hartmut Schmitt, freuten sich ebenso über die Anschaffung, wie auch die ehemalige Vorsitzende des Fördervereins, Lydia Müller.

Für die musikalische Unterhaltung beim Sommerfest sorgte das Duo »Fabienne und Thomas« aus dem Gießener Raum mit bekannten Volksliedern.

Auch interessant