1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Suppe für den guten Zweck

Erstellt: Aktualisiert:

Laubach (red). Schon seit zwei Jahren unterstützt »Laubach hilft! Wir geben aufeinander acht.« Menschen mit Hilfebedarf in Laubach. Die Corona-Pandemie hatte Laubachs Stadtverordnetenvorsteher Joachim M. Kühn veranlasst, dieses Hilfsangebot ins Leben zu rufen. Schon nach kurzer Zeit haben sich eine ganze Reihe ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer gefunden, die bereit waren, für Menschen einkaufen zu gehen, Botengänge zu erledigen oder andere Unterstützung zu leisten.

Die Nachfrage nach Hilfe ist nach wie vor gegeben, auch wenn sich die Hilfeanfragen nun mehr um die Unterstützung bei der Erledigung von Behördenfragen drehen. Der Bedarf nach qualifizierten Beratungs- und Unterstützungsangeboten hat merklich zugenommen. Ein deutliches Zeichen dafür, dass dieses Aufgabenfeld bei der Stadt bisher nicht so sehr im Fokus stand.

Jetzt ist eine weitere Aktion von »Laubach hilft!« in Vorbereitung: Gemeinsam mit dem Leiter des Rewe-Marktes Laubach, Thorsten Bobek, und dem Leiter des Jugendgästehauses, Jochen Bantz, wird Kühn für den Marktstand am Wochenmarkt einen deftigen Eintopf kochen. Rewe spendiert die Zutaten, das Jugendgästehaus stellt die Küche zur Verfügung und Kühn bereitet mit Unterstützung der beiden eine »Wetterfelder Bohnensuppe« zu. Die Suppe wird am Donnerstag, 24. Februar, beim Wochenmarkt verkauft. Der gesamte Erlös kommt der Laubacher Tafel zugute. Ein Grund mehr, an diesem Tag den Wochenmarkt zu besuchen. »Rewe nimmt ja schon viele Jahre an Tafelaktionen teil und es ist für mich selbstverständlich, ›Laubach hilft!‹ für den Suppenverkauf zu Gunsten der Laubacher Tafel zu unterstützen«, erklärt Bobek. Noch im März wird es einen weiteren Eintopf geben. Diesmal zubereitet von Jochen Bantz. »Hamburger Erbsensuppe« - deftig wie das Hamburger Wetter bei einem Wintersturm. Auch hier geht der Erlös an die Tafel, um rechtzeitig vor dem Osterfest genügend Spenden zu sammeln. Mit dem Geld sollen dann Einkaufsgutscheine zum Oster-fest an die Tafelkunden ausgegeben werden.

»Eine tolle Aktion«, freut sich Laubachs Bürgermeister Matthias Meyer, »die auf jeden Fall auch meine volle Unterstützung bekommt. Ich bin gespannt, was unser Stadtverordnetenvorsteher aus dem Kochtopf zaubert. Und wer keine Suppe mag, kann gerne einen kleinen Obolus in die aufgestellte Spendenbox werfen.«

Auch interessant