1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Treffsichere Teilnehmer

Erstellt:

gikrei2211neuSchuetzenOrt_4c
Sie sicherten sich die vorderen Plätze. Foto: Schütt-Frank © Schütt-Frank

Ein Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben ist das Ortspokalschießen des Laubacher Schützenvereins. Insgesamt 22 Teams gingen an den Start.

Laubach (jua). Das Ortspokalschießen, ausgerichtet vom örtlichen Schützenverein, ist für die Laubacher immer ein Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben. Man versucht, so viele Ringe zu schießen, dass man sich dann über einen Pokal freuen kann. Nun war es endlich war es wieder soweit.

Vorsitzender Karlheinz Poth freute sich über die prima Beteiligung.

Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Nach einem gemeinsamen Abendessen fieberten alle Teilnehmer der Auswertung entgegen. Schließlich konnte Vorsitzender Karlheinz Poth mit der Bekanntgabe der Ergebnisse beginnen und anschließend die Pokale verteilen.

Insgesamt nahmen 22 Mannschaften am traditionellen Ortspokalschießen teil.

Die Ergebnisse bei den Damen:

Platz 1 belegte Laura Lenz vom Fanfarenzug 1 mit 87 Ringen, Platz 2 sicherte sich Sabrina Nagorr vom Fanfarenzug 2 und 86 Ringen, Platz 3 belegte Uschi Spoelstra von Hahn im Korb mit 85 Ringen und ebenfalls mit 85 Ringen kam Rosemarie Kircher von der Familie Kircher auf den 4. Platz. Insgesamt waren 21 Damen am Start.

Die Ergebnisse im Jugendbereich: Platz 1 belegte Mike Connes Reinheimer mit 74 Ringen und ihm folgte auf Platz 2 Moritz Häuser und 68 Ringen und beide traten für »Familie Häuser« an.

Die Ergebnisse bei den Herren: Platz 1 belegte Christian Bienek mit 95 Ringen für den Ausschuss 1, Platz 2 holte sich Bernd Hisserich von den »Strahlenden Zehn 1« mit 94 Ringen und der Platz 3 ging an Alexander Strack von »Mauerschießer der pinken Sektion« . Insgesamt waren 65 Herrn am Start und kämpften um die Ringe.

Folgende Mannschaften freuten sich über die Trophäen. Platz 1 belegte »Ausschuss 1« mit 368 Ringen und Platz 2 ging an »Blau wie Sau« mit 360 Ringen. Die Gruppe »MSL 1« belegte mit 350 Ringen den 3. Platz. Insgesamt waren 22 Mannschaften am Start.

Poth dankte allen teilnehmenden Schützinnen und Schützen und erklärte, dass er sich bereits jetzt auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr freue.

Auch interessant