1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Von James Last bis Comedian Harmonists

Erstellt:

gikrei_Schlossparkkonzer_4c_1
Der Echzeller Musikverein gastierte im Laubacher Schlosspark. Foto: Schütt-Frank © Schütt-Frank

Der Echzeller Musikverein hat das Publikum beim ersten Schlossparkkonzert des Jahres in Laubach begeistert .

Laubach (ja). Alle freuten sich auf das Schlossparkkonzert, aber die enorme Hitze hielt doch viele Gäste von einem Besuch ab. Diejenigen, denen das Wetter nichts anhaben konnte, hatten ihre große Freude an dem Echzeller Musikverein.

Ab und zu spürte man auch mal ein Lüftchen und die Besucher hatten sich überall verteilt. Auf Stühlen suchte man schattige Plätzchen unter Bäumen und auch rund um die Schlossparkbühne hatten sich Zuhörer auf der Wiese einen Platz gesucht.

Erster Stadtrat Björn-Eric Ruppel hieß die Gästeschar zum ersten von insgesamt zehn Schlossparkkonzerten willkommen. Auch Regina Keil von der gemeinnützigen Laubacher Kultur- und Bäder GmbH begrüßte und wies noch auf die weiteren Highlights hin. Mit Feuer und Pep bei »Immer wieder Blasmusik« läutete der Musikverein den glanzvollen musikalischen Sonntagnachmittag ein.

Das breitgefächerte Repertoire erfreute jeden Musikkenner und man kann den Bläserinnen und Bläsern ein dickes Lob aussprechen, denn sie spielten brillant.

Vom »Böhmischen Wind«, über »Happy Music mit James Last« sowie wundervolle Walzerklänge und Polkas bis hin zu den Comedian Harmonists war alles im Konzertprogramm vertreten. Es waren Melodien zum Schwelgen und Träumen. Die erstklassige Blasmusik kam von knapp 30 Bläserinnen und Bläsern im Alter von 15 bis 82 Jahre. Dirigent Andreas Heil hatte leichtes Spiel, denn seine Truppe agierte großartig. Birgit Galonska war es eine Freude, zuzuhören. Sie nahm die Gäste mit auf eine musikalische Reise und gab dem Publikum die entsprechenden Erläuterungen mit viel Witz und Humor. Die TSV Prinzengarde aus Freienseen hatte die Bewirtung mit einem reichlichen Kuchenbüfett übernommen.

Auch interessant