1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

Weihnachtsstimmung in Laubach

Erstellt:

gikrei_klk_Schulchor_1_2_4c
Der Chor der Friedrich-Magnus-Gesamtschule Laubach begeisterte die Zuhörer in der Stadtkirche. Foto: privat © privat

Zum Jahresende belebte der Schulchor »Vorlaut« der Friedrich-Magnus-Gesamtschule Laubach seine Tradition des Weihnachtskonzertes.

Laubach (red). Zum Jahresende belebte der Schulchor »Vorlaut« der Friedrich-Magnus-Gesamtschule Laubach seine Tradition des Weihnachtskonzertes. Nach zwei Jahren Zwangspause freuten sich Schulleiterin Irina Reh und der Vorsitzende des Fördervereins, Sven Feuchert, sehr darüber, wieder Gäste in der evangelischen Stadtkirche in Laubach begrüßen zu dürfen.

Unter der Leitung der Musiklehrkräfte Elke Reith, Christopher Heinzel, Elisa Diehl und Björn Stühler (an der Orgel) wurde ein abwechslungsreiches Repertoire geboten. Die erste Programm-Hälfte war mit »Wellerman« und »Shalala« temperamentvoll gestaltet. Die Schulband mit Simon Moser (Keyboard), Kian Diepolder (Schlagzeug), Paula Gottwals (Bass), Maxi Diehl (Gitarre), Leoni Katzenbach (Gesang) und Josefin Kaiser (Gitarre, Gesang) rockte mit »I wanna be yours«, »Pearl« und »This is the life« mit harmonischen Gesangsstimmen und anspruchsvollen Akkordfolgen die Kirche.

Nach der Pause wurde es besinnlicher. »Weihnacht ist auch für mich« und »Tief im kalten Winter« versetzten die Zuhörer in eine nachdenkliche und weihnachtliche Stimmung. Dazu trugen auch die von Sechstklässlern charmant vorgetragenen Überleitungen bei.

Die Jungen und Mädchen hatten sich schon beim Vorlesewettbewerb im November bewiesen. Während des gesamten Konzerts traten immer wieder Solistinnen vor den Chor ans Mikrofon. Mathilda Buch, Veronika Frick, Clara Gill, Josefin Kaiser, Leoni Katzenbach, Mirja Kersten, Michelle Rosenfeld, Defne Selcuk, Maria Strack, Leandra Steiß und Ella Wätjen verliehen den Liedern eine besondere Note.

Mit seinem beschwingt vorgetragenen Lied »Engel« zog Elia Nicklas das Publikum in den Bann. »Manchmal sind wir Engel, meistens sind wir’s nicht« brachte viele Zuhörer zum Schmunzeln.

Alle zusammen begeisterten zum Finale noch einmal mit einem kraftvollen und festlichen »Oh du Fröhliche«.

Auch interessant