1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

45 Jahre für Kinder da

Erstellt:

Lich (red). Seit 45 Jahren ist Karin Leclerc im Bereich der Kindertagesbetreuung für die Stadt Lich tätig. Trotz dieser langen Beschäftigungsdauer in einem Tätigkeitsfeld, das sich stark wandelte, scheint Leclerc so frisch und heiter wie am ersten Tag.

Bürgermeister Dr. Julien Neubert lud nun zusammen mit der Personalratsvorsitzenden, Svenja Völk, sowie der pädagogischen Gesamtleitung, Sabine Hilcken, zu einem gemeinsamen Termin ins Rathaus ein, um Karin Leclerc in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden.

Neben einer Dankesurkunde bekam die »Fast-Rentnerin« Blumen, eine kleine Ketchup-Kollektion sowie ein Lich-Kissen überreicht. Nach der Ausbildung verschlug es Karin Leclerc 1976 zunächst als pädagogische Kraft nach Österreich, bevor sie dann für ein Jahr eine Au-Pair-Stelle in den USA antrat. 1977 bewarb sie sich bei der Stadt Lich und wurde für 14 Jahre in der Kindertageseinrichtung »Am Gründchen« eingesetzt. In dieser Zeit sind sich wohl Frau Leclerc und Bürgermeister Dr. Neubert, der selbst auch »Am Gründchen« betreut wurde, unbewusst über den Weg gelaufen, jedoch erfolgte die Betreuung von Dr. Neubert seinerzeit in der Nachbargruppe. »Es ist sicherlich ein gutes Zeichen, dass ich Ihnen nicht auffiel«, scherzte der Bürgermeister bei der Verabschiedung.

Weiterbildung

Ab 1991 wurde Karin Leclerc, die ihre Weiterbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin abschloss, für vier Jahre in der Kindertageseinrichtung in Eberstadt eingesetzt, bevor sie zwischen 1995 und 2004 die Leitung der Kindertagesstätte »Auf dem Gleienberg« innehatte.

2004 wechselte sie in den Gruppendienst, der für sie offiziell am 31. August 2022 endet. »Ich habe immer unglaublich gern mit Kindern gearbeitet und dieser Umstand ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass ich heute zwar ein wenig wehmütig, aber vor allem zufrieden und fröhlich meiner Verabschiedung entgegensehe«, erklärte Karin Leclerc.

Für den Personalrat dankte Personalratsvorsitzende Svenja Völk, die die langjährige Treue von Frau Leclerc gegenüber ihrem Arbeitgeber hervorhob.

Der nun nahende Ruhestand bringt einige Veränderungen für Karin Leclerc mit sich und steht ganz im Zeichen des Mottos »savoir vivre«. So wird sie in ein kleines, malerisches Städtchen in Burgund ziehen und von dort aus die Heimat ihres Ehemannes erkunden. »Die Stadt Lich dankt Karin Leclerc für ihren vorbildlichen Einsatz und wünscht für die Zukunft in Frankreich alles Gute«, so Neubert abschließend.

Auch interessant