1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Ärzte-Team verstärkt

Erstellt:

gikrei_Neue_Gyn_EbnerII__4c_2
Kathrin Ebner (r.) und Yasemin Tastan freuen sich auf die Zusammenarbeit. Foto: Rembowski © Rembowski

Als Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe gehört Dr. med. Kathrin Ebner ab sofort zum Team des Medizinischen Versorgungszentrums an der Asklepios-Klinik Lich.

Lich (red). Dr. med. Kathrin Ebner verstärkt als Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe das Team des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) an der Asklepios-Klinik Lich und ist hier neben Dr. med. Yasemin Tastan tätig.

Kathrin Ebner hat nach ihrem Medizinstudium in Gießen im Jahr 2011 ihre erste Stelle als Assistenzärztin an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Gießen-Marburg angetreten und dort seither während ihrer Facharztausbildung gearbeitet.

Die Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe erlangte als zusätzliche Qualifikation das Kolposkopiediplom und konnte somit langjährige Erfahrung in der Diagnostik und der Therapie von Dysplasien erwerben. Unter der Bezeichnung Dysplasie werden Zellveränderungen des Gewebes am Gebärmutterhals, in der Scheide und an den Schamlippen bezeichnet. Eine Dysplasie wird auch als Krebsvorstufe bezeichnet, die durch die Humanen Papillomviren (HPV) verursacht wird und zu Gebärmutterhalskrebs, dem dritthäufigsten bösartigen Tumor der Frau, führen kann.

Umso erfreulicher für das MVZ Lich, dass die Expertin nun gemeinsam mit Dr. med. Samer El-Safadi den Schwerpunkt »Dysplasie« weiter ausbauen wird. El-Safadi hat bereits eine spezielle Sprechstunde am Standort in Lich etabliert, behandelt und berät betroffene Frauen. Die spezielle Dysplasie-Sprechstunde ist bereits seit Oktober 2021 offiziell zertifiziert.

Dr. Cornelia Hild, Ärztliche Leiterin des Asklepios MVZ Lich, freut sich ebenfalls, dass Kathrin Ebner für das MVZ gewonnen werden konnte. »Wir freuen uns, dass eine so kompetente Kollegin unser Zentrum zukünftig verstärken wird«, so Hild.

Ebner, die gemeinsam mit der Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Yasemin Tastan, die gynäkologische Sprechstunde leiten wird, freut sich auf die neue Herausforderung in Lich, die für sie auch eine gute Balance zwischen Berufs- und Familienleben bedeutet.

»Die Tätigkeit in der Praxis lässt sich sehr gut mit der Betreuung meiner Kinder vereinbaren. Ich freue mich auf die Licher Patientinnen und die neuen Kolleginnen und Kollegen«, so Ebner.

Auch Yasemin Tastan hat die neue Kollegin, die sie bereits von einer früheren Tätigkeit kennt, herzlich willkommen geheißen: »Frau Ebner und ich haben schon fast sechs Jahre im Uniklinikum Gießen zusammengearbeitet und nun freue ich mich sehr, dass wir hier im MVZ wieder ein Team sein können«, so Tastan.

Auch interessant