1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Als Darmzentrum rezertifiziert

Erstellt:

gikrei_240222_Rezertifiz_4c
Privatdozent Dr. Thilo Schwandner (l.) nimmt stellvertretend für die ganze Abteilung die Glückwünsche von Geschäftsführer Fabian Mäser entgegen. © Patricia Rembowski

Die Licher Klinik ist bereits seit 2018 als Darmzentrum zertifiziert und erhielt nun die offizielle Bestätigung des Zertifizierungsausschusses der Deutschen Krebsgesellschaft für die Rezertifizierung.

Lich (red). Die Licher Klinik ist bereits seit 2018 als Darmzentrum zertifiziert. Nun erhielt das Zentrum die offizielle Bestätigung des Zertifizierungsausschusses der Deutschen Krebsgesellschaft für die erfolgreiche Rezertifizierung.

»Bereits im Rahmen der umfangreichen Zertifizierung vor zwei Jahren wurden alle Prozesse des Zentrums im Hinblick auf Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität überprüft. Nun konnten wir erfolgreichen nachweisen, dass wir auch weiterhin alle Voraussetzungen erfüllen, um als Darmzentrum unsere Patienten bestmöglich zu versorgen«, berichtet Privatdozent Dr. Thilo Schwandner, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, der gemeinsam mit seinem Team den Auditoren für alle Fragen zur Verfügung stand.

Neben den klinikinternen Prozessen und Abläufen wurden auch die Kooperationspartner der Klinik eingehend visitiert, da es für die Versorgung von Darmkrebspatienten unabdingbar ist, ein interdisziplinäres Experten-Netzwerk verschiedener Fachrichtungen wie Chirurgie, Gastroenterologie, Onkologie, Radiologie, Pathologie, onkologische Fachpflege, Stomatherapie, Sozialarbeit und Onkopsychologie vorzuhalten.

»Um eine bestmöglichste Behandlung zu ermöglichen, arbeiten im Darmzentrum Spezialisten, Ernährungsberater und Physiotherapeuten Hand in Hand«, erläutert Schwandner. Das Darmzentrum bietet den Patienten dabei alle notwendigen Versorgungsmöglichkeiten von der Diagnostik über die Therapie bis hin zur Nachsorge, an die jeweilige Situation angepasst. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind fester Bestandteil des Qualitätsmanagements des Darmzentrums. Aber auch für die Patienten sowie deren Angehörige gibt es Vorträge und Schulungen, in denen sie sich über die Erkrankung Darmkrebs informieren können.

Kurze Wege

»Die Behandlung der Tumore im interdisziplinären Team erfolgt auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und Leitlinien. Durch die intensive Zusammenarbeit aller beteiligten Fachgebiete mit niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen, kann eine umfassende und qualitativ hochwertige Behandlung gewährleistet werden und durch die Koordination von der Diagnostik bis zur Therapie und Nachbehandlung wird hohe Fachkompetenz auf kurzen Wegen gebündelt«, versichert der Experte Schwandner. Des Weiteren besteht im Darmzentrum eine sehr große Erfahrung auf dem Gebiet der minimalinvasiven Tumorchirurgie und der Behandlung der Peritonealkarzinose (Bauchfellkrebs).

Im nationalen Krebsplan werden Organzentren als Basis für die qualitativ beste Versorgung der häufigsten Tumorarten gefordert. Das Darmzentrum der Licher Klinik ist nach den stringenten Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft zu allen Aspekten der Darmkrebserkrankung strukturiert als Organzentrum rezertifiziert.

»Wir sind sehr stolz, den Prozess der Rezertifizierung erfolgreich absolviert zu haben und setzen auch weiterhin jeden Tag unser bestes Können gegen die Darmkrebserkrankeungen ein«, so Schwandner, der ebenfalls Ärztlicher Direktor der Asklepios Klinik Lich ist. Geschäftsführer Fabian Mäser beglückwünschte das Team zum ausgezeichneten Ergebnis der Rezertifizierung.

Auch interessant