1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Amtseinführung mit Ständchen

Erstellt:

gikrei_260722_pfarrer4_2_4c
Kirchenvorstände, Dekanin und der neue Pfarrer Dr. Achim Reis. Foto: Jung © Jung

Die Kirchengemeinden Birklar, Muschenheim und Eberstadt begrüßten am Sonntag feierlich ihren neuen Pfarrer. Dr. Achim Reis. Kurz zuvor hatte dieser seinen 66. Geburstag gefeiert.

Lich (hju). Mit einem Festgottesdienst begrüßten die Kirchengemeinden Birklar, Muschenheim und Eberstadt ihren neuen Pfarrer. Dr. Achim Reis wurde am Sonntag feierlich in sein Amt eingeführt. Die Musikzüge Eberstadt und Muschenheim eröffneten mit einem Musikstück die Veranstaltung im Kirchenschiff des Klosters Arnsburg.

Schattige Plätze sehr begehrt

Zuvor hatte Moderator Wolfgang Debus vom Birklarer Kirchenvorstand die zahlreichen Gäste, darunter auch Kirchenmitglieder der ehemaligen Gemeinde des Pfarrers aus Bad Soden, begrüßt. Schattige Plätze waren an diesem Tage im historischen Gemäuer sehr begehrt. Pfarrer Hans Peter Gieß, der die Vertretung in der zweijährigen Vakanz übernommen hatte, sprach nach dem Votum Auszüge aus dem Eingangspsalm 139, bevor Patricia von Diemar (KV Eberstadt) die Lesung Mt. 28, Vers 16-20 vornahm. Es folgte das gemeinsam gesprochene Glaubensbekenntnis und Lieder aus dem evangelischen Kirchengesangbuch, begleitet vom Organisten Edgar Müller auf dem Keyboard.

Musikalisch mitgestaltet wurde der Gottesdienst außerdem durch Sängerinnen und Sänger aus Eberstadt und Birklar mit »Denn er hat seinen Engeln befohlen« und »Möge die Straße uns zusammenführen«.

Die Antrittspredigt von Pfarrer Reis am sechsten Sonntag nach Trinitatis war eine Lesung zur christlichen Taufe. Anschließend nahm Dekanin Barbara Lang die feierliche Amtseinführung des neuen Seelsorgers vor. Gemeinsam gesprochen wurde das Fürbittgebet von Barbara Lang, Hans Peter Gieß und Dr. Achim Reis sowie das »Vaterunser« durch den neuen Pfarrer und die Gemeinde. Abschließend sprach Reis den Segen.

In seinem Grußwort stellte Bürgermeister Dr. Julien Neubert fest: »Das ist ein ganz besonderer Tag, in ganz besonderen Zeiten«. Er wies auf die Herausforderungen der Kirche in Bezug auf die sinkende Mitgliederzahlen hin. »Sie als Pfarrer sind das geistliche Pendant zum Bürgermeister in besonderen Zeiten«. Außerdem dankte er Pfarrer Hans Peter Gieß für die Kraft, die er aufbringen musste. Denn zu den Verpflichtungen in seiner Pfarrgemeinde Langsdorf/Bettenhausen hatte er zusätzlich die Vertretung in den Gemeinden Birklar und Muschenheim übernommen.

Ortsvorsteher Manfred Benner (Muschenheim) sprach für die drei Licher Stadtteile Muschenheim, Birklar und Eberstadt ebenfalls ein Grußwort und freute sich auf gute Zusammenarbeit. Von seinen Kolleginnen und Kollegen aus den Nachbarpfarreien erhielt Dr. Achim Reis zur Begrüßung in unserer Region einen Korb mit Original Oberhessischer Hausmacher Wurst.

Da Reis am Tag zuvor seinen 66. Geburtstag gefeiert hatte, brachten ihm die Musiker aus Muschenheim und Eberstadt sowie alle Gottesdienstbesucher als Ständchen das »Mit 66 Jahren« von Udo Jürgens, mit auf Achim Reis passenden Text. Abschluss des Gottesdienstes war der gemeinsame Kanon »Viel Glück und viel Segen«.

gikrei_260722_pfarrer3_2_4c
Feierliche Einführung durch Dekanin Barbara Lang. Foto: Jung © Jung

Auch interessant