1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Asklepios-Klinik überdurchschnittlich gut

Erstellt:

gikrei3011AOK3Baeume_3011_4c
Fabian Mäser, Andreas Klein, Antonio Krüger,Thilo Schwandner und Lukas Tomczyk (v.l.) können stolz auf die Auszeichnung sein. Foto: Tietböhl © Tietböhl

Für eine überdurchschnittlich gute Qualität in diversen Leistungsbereichen hat die AOK-Hessen erneut die Asklepios-Klinik Lich ausgezeichnet.

Lich (red). Die AOK Hessen hat die Asklepios-Klinik Lich erneut für eine überdurchschnittlich gute Qualität in diversen Leistungsbereichen ausgezeichnet. In den Leistungsbereichen »Gallenblasenentfernung« und »Operation bei Verschluss eines Leistenbruchs« hat das Team um den Ärztlichen Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie, Privatdozent Dr. Thilo Schwandner, wiederholt ein hervorragendes Ergebnis erzielt. »Wir sind sehr stolz über die Auszeichnung und verstehen es als Ansporn, auch weiterhin überdurchschnittlichen Einsatz für unsere Patientiinnen und Patienten zu erbringen«, so Schwandner.

Ebenfalls freuen konnte sich das Team um Prof. Dr. Antonio Krüger. Der Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Wirbelsäulen- und Kindertraumatologie, nahm gemeinsam mit den Leitern des Endoprothetikzentrums das Zertifikat der »Drei Bäume« im Leistungsbereich »Kniegelenkersatz« entgegen. »Unser Endoprothetikzentrum ist überregional bekannt und wir freuen uns über kontinuierlich steigende Patientenzahlen und einen hervorragenden Ruf«, so Krüger.

Die begehrten Bäumchen werden jährlich an Kliniken mit herausragenden Leistungen vergeben.

Zur Ermittlung der Qualität verwendet die AOK Hessen seit 2010 das Verfahren »Qualitätssicherung mit Routinedaten« (QSR). Patienten können sich für verschiedene Eingriffe und Behandlungsmethoden eine Bewertung anhand von Symbolen anzeigen lassen. Je nach Abschneiden kann eine Klinik ein, zwei oder drei Lebensbaumsymbole erhalten.

Auch interessant