1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Brand und Bergung

Erstellt:

gikrei2608ffwtag_250822_4c
Ein starkes Team stellte sich den Aufgaben. Foto: Graf © Graf

Einer der Höhepunkte des »Tages der Feuerwehr« in Ober-Bessingen war die Show-Übung der Jugendfeuerwehr

Lich (kag). Die Show-Übung der Jugendfeuerwehr in Ober-Bessingen war einer der Höhe-punkte des »Tages der Feuerwehr«. Trotz erschwerter Bedingungen, die Einsatzkräfte waren erst gegen Mittag nach über 13 Stunden Einsatz vom Großbrand im Kloster Arnsburg zurückgekehrt, konnte der »Tag der Feuerwehr« erfolgreich mit kleinen Änderungen und Improvisationen abgewickelt werden.

Neben einer Hüpfburg für die Kinder, historischen und modernen Feuerwehrfahrzeugen, wurde auch der mobile Stromerzeuger mit Lichtmast gezeigt. Mit ihrer starken Beteiligung haben die Ober-Bessinger die Verbundenheit mit ihrer Feuerwehr gezeigt. Das Übungsszenario für den Feuerwehrnachwuchs sah den Brand einer Garage und die Suche und Bergung einer vermissten Person in der brennenden und total verqualmten Garage vor, erläuterte der stellvertretende Wehrführer Markus Kerscher aus Nieder-Bessingen.

Nach dem Eintreffen des Löschfahrzeugs begannen zwei Trupps mit dem Löschangriff und ein weiterer Trupp, alle unter schwerem Atemschutz, begann mit der Personensuche. Unter Anleitung der Betreuer Florian Konrad, Cedric Göbel und Alexander Ziegenhain hatten die Kinder und Jugendlichen schnell die verletzte Person geborgen und gerettet sowie das Feuer gelöscht. Das gehe nicht ohne Kenntnis der Vorgänge bei einem Brand und der feuerwehrtechnischen Geräte, erklärte Kerscher. Das lernen und üben die jungen Brandschützer jeden Mittwoch, 18 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus in Nieder-Bessingen.

Wer Lust und Interesse hat, mehr über diese spannende und technisch anspruchsvolle Aufgabe zu erfahren, in der Gemeinschaft tolle Spiele und Abenteuer zu erleben, meldet sich an einem Mittwoch bei der verantwortlichen Jugendwartin Laura Volk im Feuerwehrgerätehaus in Nieder-Bessingen.

Auch interessant