1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Den »Neuen« den Weg bereitet

Erstellt:

gikrei2710neu-und-altbue_4c
Zehn »ganz Neue« und elf »Alte« bis »Mittelalte«: Insgesamt nahmen über 40 Personen die Gelegenheit zum Beschnuppern wahr. Foto: Dorfladen © Dorfladen

Ganz besondere Midde-in-de-Woch Veranstaltung: Alle Bürger im Dorf - jung, alt, gewachsen oder neu kamen zusammen.

Lich (red). Im Eberstädter Dorfladen fand eine ganz besondere Midde-in-de-Woch Veranstaltung statt. Kein Musiker, keine Autorin, kein Erfinder, keine Expertin war diesmal geladen, sondern die Neubürger im Dorf. Geschichte wiederholt sich: Nachdem am Rand von Eberstadt in den vergangenen zwei Jahren ein Plug-in in Form eines nicht gerade organisch dimensionierten Neubaugebiets entstanden ist, gab es durchaus Unmut unter einigen Alteingesessenen und von Bürgern die in den vergangenen Jahrzehnten im Dorf ihr Nest gefunden haben. Auch unter den Neubürgern finden sich sowohl Wohlwollen als auch Skepsis.

Womit baut man Vorbehalte ab? Indem man aufeinander- zugeht. Also haben der Dorfladen und seine Arbeitsgemeinschaften beschlossen, den Neuen den Weg zu bereiten: Alle Bürger im Dorf - jung, alt, gewachsen, neu - waren zu einem »Midde-in-de-Woch spezial« Abend eingeladen. Was bietet das Dorf, welche Infrastrukturen gibt es noch, welche Angebote machen die Vereine, was könnte der Dorfladen beitragen, was hat die Neuen dazu bewogen, sich für das Dorf zu entscheiden - diese und mehr Fragen fanden an diesem Abend Antworten. Die gute Stube Dorfladen, in der sich nun auch ein Kindergarten-Elternstammtisch mit vielen Neubürgerinnen etabliert, war bis auf den letzten Platz besetzt. Alle haben den Abend, die gegenseitige Vorstellungsrunde und die kostenfreie Linsensuppe von Martin Schmoranz‹ genossen. Dabei ist ein wunderbares Stück Wirgefühl entstanden, und der Wunsch nach Mehr.

Auch interessant