1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Dorfjubiläum startet am Freitag

Erstellt:

gikrei_Bettenhausen_Kirc_4c_1
Erstrahlt rechtzeitig zum Jubiläumsfest in neuem Glanz: Die Bettenhäuser Kirche. Foto: Kächler © Kächler

Bettenhausen feiert »1250+1«:. Das Festprogramm vom 1. bis 3. Juli bietet viele Highlights

Lich (klk/hju). Hübsche Blüten und lustige Tiere schmücken die bunten Fahnen, die überall im Ort die Hauptstraße säumen. Eine schöne Idee, die sich gegenüber der üblichen Festbeflaggung fantasievoll abhebt. Überhaupt haben sich die Bettenhäuser einiges Einfallen lassen, da sie nun endlich ihr großes Geburtstagsfest feiern können.

Im Jahre 2021 sollte das 1250-jährige Jubiläum in Bettenhausen festlich begangen werden, doch die Covid-Pandemie verhinderte die Durchführung. Ein Jahr zuvor hatte sich der Verein »Kult Dorf-Bettenhausen 2020« gegründet, der für Planung und Durchführung der Feierlichkeiten verantwortlich zeichnet. Vorstand und Mitglieder ließen sich damals nicht entmutigen und beschlossen: »Dann feiern wir eben ein Jahr später!«

Es wurde intensiv für die umfangreichen Vorbereitungen des Dorfjubiläums geplant und gearbeitet. Drei Tage lang wollen nun die »Elemäus« (die »Ölmäuse«, ein Uz-Name der wohl vom früheren Flachsanbau rund um das Dorf stammt) mit ihren Gästen das Jubiläum unter dem Motto »1250+1« feiern.

»Kultparty« zum Auftakt

Den Auftakt macht am Freitag, 1. Juli, um 20.30 Uhr eine »Kultparty« von und für die »junge Leut«. Einfach der Musik von DJ OMS folgen, die im ehemaligen Kuhstall, der über den Hungener Weg/Wäldchesgasse zugänglich ist. Am Samstag und Sonntag verteilt sich das Fest in allen Straßen des Jubiläumsdorfes. An zahlreichen Ständen zeigen Handwerker ihr Können und es werden regionale Produkte angeboten. Eine große Auswahl von Speisen und Getränken - mit dabei sind natürlich auch die berühmten Bettenhäuser Kuchen - sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Es wurden sieben Erlebnisorte eingerichtet. Der Dorf-Flohmarkt, die Traktoren-Ausstellung (mit dem größten Traktor Hessens), Verlosung von Ballonfahrten, eine historische Scheune der IG Dorfgeschichte und die Ausstellung der Künstlerschule im Gemeindehaus sind nur einige Highlights des Festprogramms. Am »Alten Hof« befindet sich eine Fläche fürs Kinderprogramm mit Rollenrutsche, Basteln und Dorf-Rallye, außerdem ist in der Obergasse ein Walking-Act unterwegs.

Am Samstag präsentieren sich auf dem neuen Mehrgenerationenplatz ab 14 Uhr Tanzgruppen, danach spielt der Musikzug Muschenheim ab 15 Uhr, bevor ab 17.30 Uhr sich wieder Tanzgruppen und ab 18 Uhr eine Trommelgruppe präsentieren. Auf der Kreuzung Brandgasse/Obergasse startet um 13 Uhr der historische Dorfrundgang und um 14 Uhr ist dort eine Vorlesestunde geplant, um 16.30 Uhr folgt der Sketch »Blätterwald«, dann folgt um 17 Uhr der historische Dorfrundgang, bevor um 17.30 Uhr erzählt und gesungen wird. Ab 20 Uhr sorgt die Band »Skinny Middle Fat« für heiße Rhythmen. In der Obergasse findet um 19.30 Uhr ein Hessischer Abend mit der Mundartgruppe »Halb 6« statt.

Am Sonntag im Gottesdienst um 10 Uhr schließlich die Einweihung des historischen Gotteshauses nach abgeschlossener Renovierung. Auf dem neuen Mehrgenerationenplatz findet dann um 13 Uhr der offizielle Festakt mit Staatssekretär Stefan Sauer vom Hessischen Ministerium für Inneres und Sport statt. Im Anschluss zeigen sich Tanzgruppen und Rope-skipping und es folgt an gleicher Stelle um 14.30 Uhr Deutschpop mit »Tonland«. Bereits um 14 Uhr startet zudem ein weiterer Dorfrundgang. Ebenfalls um 14 Uhr findet ein Klavierkonzert mit Wolfgang Wels in der Kirche statt.

Letzte Veranstaltung des Festwochenendes ist ein Oldie- und Schlagerabend mit Thomas Nossek auf dem neuen Mehrgenerationenplatz. Beginn ist um 18 Uhr.

»Schmuckkästchen« wird eingeweiht

Seit über einem Jahr fand in der Bettenhäuser Kirche kein Gottesdienst mehr statt. Die Turmuhr stand stetig auf viertel vor drei, kein Läuten der Glocken erklang; aber dies soll nun der Vergangenheit angehören, wenn die neu renovierte Kirche am Sonntag, 3. Juli, um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst eingeweiht wird. Auch dies geschieht im Rahmen der »1250+1-Jahrfeier« von Bettenhausen.

Nachdem im ersten Bauabschnitt im Frühjahr/Sommer 2021 die Arbeiten im äußeren und inneren Dachbereich von Turm und Kirchenschiff zum Abschluss kamen, begann der größere Bauabschnitt im Innenraum der Kirche. Die Orgel wurde ausgebaut und eingelagert, die Nordempore abgebrochen und der alte Fußboden entfernt. Die restauratorischen Arbeiten trugen zur Ausgestaltung der Kirche maßgeblich bei. Nun hat die Kirche ihr farbenprächtiges Erscheinungsbild des Einweihungsjahres 1748 wieder erhalten. Weil dringend notwendig, wurde auch die Heizung, die Elektrik samt Beleuchtung erneuert. Ein Teil der Bänke wird nun durch eine flexible Bestuhlung ersetzt.

Führungen

»Ein großer Dank an alle, die dieses große Projekt in jeglicher Form unterstützten und ihm auch zukünftig verbunden bleiben«, so Pfarrer Peter Gieß.

»Wir sind sehr stolz auf unsere restaurierte und modernisierte Kirche. Gerne möchten wir sie öffnen für Veranstaltungen wie Trauungen, Konzerte und Lesungen«, ergänzt Gieß.

Auch für Workshops könne das »Schmuckkästchen« angemietet werden. Wer also einen besonderen Ort suche, könne hier fündig werden.

Anlässlich der Jubiläums-Feierlichkeiten finden am Sonntag ab 15 Uhr Führungen durch die Kirche statt.

gikrei_betti1_290622_4c_1
Das Betti-Mobil wurde im Jubiläumsjahr eingeweiht und hat bereits Kultstatus. Foto: Jung © Jung
gikrei_Bettenhausen_Fahn_4c_1
Fantasievolle Fahnen schmücken die Hauptstraße zum Jubiläum. Foto: Kächler © Kächler
gikrei_Logo_betti3_29062_4c
gikrei_Logo_betti3_29062_4c © Hartmut Jung

Auch interessant