1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Eine ruhige Kugel schieben

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_klk_BouleplatzLic_4c
Freuen sich über den neuen Bouleplatz in Lich (v.l.): Julien Neubert, Barbara Kluge, Carola Kaiser, Inge Schenk und Marco Römer. © privat

Lich (rrs). Boule-Spieler in Lich haben ab sofort einen neuen Treffpunkt für ihr Hobby. Am vergangenen Dienstag wurde bei strahlendem Sonnenschein in der Schillerstraße nahe der Asklepios Klinik ein neuer Bouleplatz eröffnet. Gefühlt war die gesamte Schiller- und Goethestraße auf den Beinen und freute sich auf das faszinierende Spiel mit den Stahlkugeln.

Bei gutem Wetter eine ruhige Kugel zu schieben, das entspannt, baut Stress ab und die Bewegung tut dem Körper gut.

Auch Bürgermeister Dr. Julien Neubert fand sich ein und nahm begeistert ein Set Boule Kugeln, geschmückt mit seinen Initialen, entgegen, das ihm die Anwohnerinnen Dr. Barbara Kluge, Carola Kaiser und Dr. Inge Schenk überreichten. Die Ehre des ersten Wurfs gehörte natürlich ihm als Bürgermeister und sein Team Verwaltung, zusammen mit Marco Römer und Susanne Freitag, holte sich dann sogar den Sieg in der ersten Partie.

Die Idee für den Bouleplatz wurde bereits im Jahr 2020 geboren. Inge Schenk sprach damals Bürgermeister Neubert im Auftrag ihrer Nachbarn an und fragte nach, ob sich auf dem in die Jahre gekommenen Spielplatz in der Schillerstraße nicht eine Boulefläche herrichten ließe. Der Zeitpunkt erwies sich als günstig, denn Neubert wollte gerade für die zukünftigen Haushalte Mittel zur Diskussion stellen, die es ermöglichen sollten, die städtischen Spielplätze in Mehrgenerationenplätze umzuwandeln.

Die Idee mit dem Bouleplatz fand er toll und freudig versprach er, sich für die Umsetzung einzusetzen. Aber erst 2021 war die Finanzierung in trockenen Tüchern und die Baumaßnahmen konnten starten. Nun ist der Platz spielbereit und wartet auf spannende Turniere. Neben dem Bouleplatz werden wohl bald die beim Gärtner georderten schattenspendenden Bäume gepflanzt, was ebenfalls auf eine Anregung der Anwohner im Bereich der Schillerstraße zurückgeht. Außerdem sind im Haushalt zusätzlich noch Mittel für den Bau eines Pavillons vorgesehen.

»Wenn alles fertig ist, haben die Licher eine neue und nahe am Waldrand gelegene Spiel- und Ruheinsel mehr für Jung und Alt«, freut sich der Bürgermeister.

Auch interessant