1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Endlich ein Dach über dem Kopf

Erstellt:

Von: Klaus Kächler

gikrei_klk_Lich_Wartehaeu_4c_5
Die Bushaltestelle »Am Wall« direkt vor dem Licher Stadtturm bekommt endlich das ersehnte Wartehäuschen. Foto: Kächler © Kächler

Pendler können an der Haltestelle vor dem Stadtturm nun im Trockenen warten. Bis zu 250 000 Euro kostet die komplette Neugestaltung einer Bushaltestelle..

Lich . Endlich ein Dach über den Kopf bekommen die Pendler, die an der Haltestelle vor dem Stadtturm in Lich auf den Bus warten.

Die Haltestelle vor dem längsten Licher sowie zwei weitere in der Hungener Straße (auf Höhe der Jakob-Uhrhan-Straße) und am Platanenring waren schon Anfang des Sommers verbreitert, mit einem erhöhten Einstieg ausgestattet und neu gestaltet worden. Allerdings fehlten bis jetzt die Unterstände und so mussten die Wartenden im Regen ausharren. Wie Bürgermeister Dr. Julien Neubert (SPD) auf Anfrage erläuterte, seien Lieferschwierigkeiten für das Material dafür verantwortlich gewesen.

Umbau ist teuer

Den Umbau der Haltestellen für die Buslinien von und nach Lich. die vom Rhein-Main-Verkehrsverbund bedient werden, lässt sich die Stadt einiges kosten. Bis zu 250 000 Euro für eine komplett neu gestaltete Haltestelle schlagen dafür im Schnitt zu Buche.

Allerdings gibt es viele Fördermittel. »In der Regel bis zu 80 Prozent der Kosten für den barrierefreien Umbau werden gefördert«, so Neubert. Der Umbau sei vorgeschrieben; die Haltestellen entsprechen nun den vorgegebenen Normen und sollen so auch für mehr Sicherheit beim Ein- und Aussteigen sorgen.

Im kommenden Jahr sollen weitere vier Haltestellen in der Großgemeinde neu gestatet werden, zwei in Nieder-Bessingen und zwei in Langsdorf.

»Die Haltestelle ›Berliner Platz‹ in Langsdorf möchten wir allerdings gerne in den Bereich des Bahnhaltepunktes verlegen«, so der Bürgermeister. Dafür liefen derzeit noch die Planungen.

Auch interessant