1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Jeden Einzelnen unterstützen

Erstellt:

gikrei_Lich_ehrung_Feuer_4c
Die Geehrten mit Stadtbrandinspektor Marco Römer, Bürgermeister Neubert und Stadtverordnetenvorsteher Pieck. Foto:Graf © Karl-Josef Graf

Zwölf Mitglieder der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr wurden jetzt in Lich geehrt.

Lich (red). Zu Beginn der Stadtverordnetensitzung wurden am Mittwoch vor dem Licher Rathaus zwölf Mitglieder der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Lich geehrt.

Für ihr zehn-, 20-, 30- und 40-jähriges Engagement wurden sie mit einer Urkunde und einer Anerkennungsprämie durch den Licher Bürgermeister Dr. Julien Neubert (SPD) ausgezeichnet.

Neubert sagte, das sei heute ein besonderer Tag. Für ihr Engagement in den Einsatzabteilungen der Licher Feuerwehr erhalten zwei Frauen und zehn Männer die Anerkennungsprämie der Hessischen Landesregierung. Es sei wichtig, die Feuerwehr zu unterstützen, aber nicht nur in ihrer Gänze, sondern auch jeden Einzelnen. Die Feuerwehr in Lich sei hochmotiviert, engagiert, gut ausgebildet und immer bereit, so wie jüngst beim nächtlichen Waldbrand-Einsatz in Cölbe.

Wolf-Christopher Gramatte (Langsdorf), Tobias Reif (Langsdorf) und Martin Wennerhold (Lich) erhielten die Anerkennungsprämie für zehn Jahre, Timo Gruhn (Ober-Bessingen), Tim Schröder (Nieder-Bessingen) sowie Patricia Pappe, Markus Schnabel und Ariane Schneider (Lich) für 20 Jahre, Markus Pompalla (Nieder-Bessingen) und Gerhard Roth (Bettenhausen) für 30 Jahre sowie Karl-Ludwig Eise (Lich) und Dieter Vorstandslechner (Eberstadt) für 40 Jahre Engagement in der Einsatzabteilung.

Die Anerkennungsprämie für aktive Einsatzkräfte ist die symbolische Würdigung der langjährigen Tätigkeit in einer Einsatzabteilung. Sie gibt es seit 2011. Sie wurde eingeführt, um den Feuerwehrangehörigen zu zeigen, wie wichtig und wertvoll ihre Arbeit ist.

Auch interessant