1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Knapp kein Neujahrsbaby

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

gikrei_0301_baby_vb_0301_4c
Stolz präsentierten Cosima und Markus Kalleicher aus Hungen ihre Tochter Ravenna Sky - die erste Geburt 2023 in der Asklepios-Klinik in Lich am 2. Januar um 0.14 Uhr. Foto: Wißner © Wißner

Lich (twi). »Die Sache mit dem Neujahrsbaby haben wir knapp verpasst«, meinte ein glücklicher Vater Markus Kalleicher, als er zusammen mit Ehefrau Cosima auf der Geburtsstation der Asklepios-Klinik in Lich die kleine Ravenna Sky vorstellte. Das erste Kind der Eheleute erblickte am 2. Januar um 0.14 Uhr das Licht der Welt.

Und dennoch ist die bei ihrer Geburt 3950 Gramm aufweisende und 54 Zentimeter große Erdenbürgerin ein besonderes Baby, handelt es sich doch um die erste Geburt des Jahres 2023 in der Asklepios-Klinik. Eigentlich war Ravenna für den 22. Dezember erwartet worden. Doch eilig hatte es das kleine Mädchen nicht.

Die zweite Geburt 2023 war ein Junge am 2. Januar um 8.27 Uhr. Das Geburtenbuch 2022 wurde bereits am 30. Dezember um 8.53 Uhr mit dem 879. Eintrag - einem Mädchen - geschlossen.

Damit verzeichnete die Klinik einen stattlichen Rückgang gegenüber 2021, als 1052 Geburten verzeichnet wurden. 173 weniger waren es 2022, was auch darauf zurückzuführen ist, dass Mütter bei einem positiven Corona-Test ausschließlich im Gießener Uniklinikum in einem eigens eingerichteten Kreißsaal entbinden durften.

Auch interessant