1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Letzter Einsatz beim Sankt-Martins-Umzug

Erstellt:

gikrei_ffwbi_240522_4c
Marcel Bendig (l.), Oliver Meinecke (3. v. r.) und Christian Schneider (2. v. r.) ehren Klaus Weisel, Klaus Schneider, Wilfried Wächter und Felix Platzner (v. l.) Bild: Jung © Hartmut Jung

Freiwillige Feuerwehr Birklar: Bauarbeiten am Gerätehaus verzögern sich weiter. Beförderungen und Ehrungen bei der Hauptversammlung.

Lich (hju). Für den Bericht der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr anlässlich der 126. Jahreshauptversammlung war Marcel Bendig zuständig. Der stellvertretende Wehrführer berichtete über den guten Ausbildungsstand der Wehr sowie über fünf Einsätze. Zu einem Kaminbrand, einer brennenden Hecke, zu unklarer Rauchentwicklung sowie der Errichtung einer Straßensperre nach Verkehrsunfall wurde die Wehr alarmiert und dies alles im Nachbarort Muschenheim.

Letzter Einsatz 2021 war die Begleitung des Sankt-Martins-Zuges.

Im Rahmen der Licher Feuerwehren ist die Birklarer Wehr für die Atemgeräte-Ausrüstung zuständig. Vier Aktive nahmen an sechs Lehrgangsveranstaltungen teil. 19 praktische Übungen und die Abschlussübung mit der Nachbarwehr aus Muschenheim sowie acht Schulungen absolvierten die 24 Brandschützer. Felix Platzner wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Jugendfeuerwehrwart Benjamin Born berichtete über die Aktivitäten der drei Jungs und ein Mädchen umfassenden Jugendfeuerwehr. Den Bericht der »Mini-Grisus« übermittelte Andrea Schäfer. Neun Kinder, sechs Mädchen und drei Jungen gehören zur Minifeuerwehr. Stadtrat Oliver Meinecke dankte in seinem Grußwort den Einsatzkräften für ihr Engagement und gratulierte den Birklarer Brandschützern zu ihrem guten Ausbildungsstand. Der Licher Stadtrat stellte fest, dass in den vergangenen Jahren bei der Finanzierung des Zivilschutzes zu viel gespart wurde, dies müsse dringend geändert werden. Vereinsvorsitzender Christian Schneider berichtete anschließend von den Aktivitäten der Wehr. Auch 2021 fand wegen Covid-19 kein Tag der Feuerwehr statt. Der Kassenbericht wurde von Thomas Wießner vorgestellt. Bernd Bendig und Mario Eise haben die Kasse geprüft. Neue Kassenprüfer sind Mario Eise und Dieter Schwarz. Enttäuscht zeigten sich Vorstand und Mitglieder, dass sich der Abschluss der Bauarbeiten am Gerätehaus weiter verzögert. Denn trotz großer Eigenleistung, seit September 2019, sind immer noch etliche Aufgaben vor der offiziellen Übergabe nicht erfüllt.

So wünschen sich die Birklarer Brandschützer, dass sie ihren Tag der Feuerwehr hoffentlich Anfang September in den dann übergebenen neuen Räumen veranstalten können. Vorsitzender Christian Schneider und der stellvertretende Wehrführer Marcel Bendig sowie Stadtrat Oliver Meinecke ehrten anschließend für langjährige Mitgliedschaft: Ingrid Walz (für 40 Jahre) sowie Klaus Weisel, Wilfried Wächter und Klaus Schneider für jeweils 50 Jahre.

Auch interessant