1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Möglichst wenig Lärm

Erstellt:

Bis Sommer 2023 (Bauausführung) erneut die DB-Netz AG vier Bahnübergänge auf dem Streckenabschnitt zwischen Garbenteich und Lich-Langsdorf.

Lich (kag). Die DB-Netz AG will in den nächsten drei Jahren Bahnübergänge auf der Lahn-Kinzig-Bahn (KBS 3701, Gießen-Gelnhausen) ertüchtigen. Jens Fiedler und Sebastian Herbst präsentierten die geplanten Bauabschnitte im Licher Bauausschuss.

In der Zeit von 2022 (Planungsphase) bis Sommer 2023 (Bauausführung) sollen vier Bahnübergänge auf dem Streckenabschnitt zwischen Garbenteich und Lich-Langsdorf erneuert werden, erläuterte Jens Fiedler von der Deutschen Bahn Netz. Es seien dies ein Bahnübergang westlich von Lich, der Bahnübergang Nähe Golfplatz sowie zwei Bahnübergänge in Langsdorf (westl. + südl.). Diese Bahnübergänge werden technische Sicherungen mit Lichtzeichen und akustischen Signalen sowie Halbschranken bekommen. Die Fahrbahn wird auf aktuelle Maße verbreitert.

Sebastian Herbst stellte die Bahnübergänge in Lich und östlich von Lich vor. Danach werden die beiden Übergänge in der Hungener Straße und im Hohlen Weg erneuert, und zwei Bahnübergänge, über die Feldwege führen, zurückgebaut (km 16,0 und km 16,4). Die Planungsphase läuft bereits, die Vorarbeiten sollen 2024 erfolgen, und die Erneuerung der Bahnübergänge sowie der Abschluss der Arbeiten sind in 2025 vorgesehen.

Während der Bauzeit werde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, und die Bauarbeiten sollen überwiegend am Tage durchgeführt werden, erläuterten die beiden Bahnmanager.

Vor Baubeginn werde man über die zu erwartenden Belastungen durch Baufahrzeuge und Baulärm informieren. Diese Belastungen werde man bestmöglich reduzieren.

Auch interessant