1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Ruhebank steht

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_birklar_verschoene_4c
Michael Leschhorn und Thorsten Noll (hi.v.li.), Andreas Wirth, Vincent Leschhorn und Sebastian Schäfer (vo.v.li.) auf der neuen Bank. Foto: Jung © Jung

Lich (hju). Etliche Stunden haben ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aufgebracht, um den Licher Stadtteil Birklar nach abgeschlossener Sanierung der Ortsdurchfahrt zu verschönern. Über das Festkomitee »1225 Jahre Birklar« wurden insgesamt acht neue Blumenkübel angeschafft. Die Zimmerei Michael Leschhorn hatte den Bau der neuen hölzernen Behältnisse übernommen.

Außerdem spendeten der Muschenheimer Zimmermeister und Thorsten Noll eine Ruhebank fürs Dorf. Die aus naturbelassenem und unbehandeltem Holz bestehenden Blumenkübel wurden mehrfach lasiert, mit Folie ausgekleidet und mit einem Ablauf versehen, danach mit Erde befüllt, anschließend bepflanzt und an attraktiven Stellen im Licher Stadtteil platziert. Zusätzlich wurden einige noch vorhandene Kübel aufgearbeitet und ebenfalls neu bepflanzt. Hierzu leisteten die Helfer 80 Stunden Arbeit. 17 Blumenpaten übernehmen, nun ehrenamtlich, die Pflege und das Gießen der Gewächse. Insgesamt hat die Aktion Dorfverschönerung 3200 Euro gekostet. Von der Stadt Lich wurden 600 Euro für vier Steinkübel vor dem Dorfgemeinschaftshaus übernommen, das Festkomitee »1225 Jahre Birklar« stellte 1700 Euro zur Verfügung, die restliche Summe kam aus Verfügungsmitteln des Ortsbeirates. Ortsvorsteher Sebastian Schäfer dankte allen Spendern und Helfern sowie den Blumenpaten durch deren kräftige Unterstützung die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt abgeschlossen werden konnte und wieder ein bisschen »mehr Grün« ins Dorf zurück gebracht wurde.

Auch interessant