1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Stillambulanz als neues Beratungsangebot

Erstellt:

Lich (red). Über 1000 Kinder werden an der Licher Klinik jährlich geboren. Dies ist verbunden mit einem hohen Beratungs- und Betreuungsbedarf der werdenden und frischgebackenen Eltern. Daraus ist ein neues Angebot speziell für stillende Mütter entstanden.

Laut dem Netzwerk »Gesund ins Leben« des Bundeszentrums für Ernährung werden in Deutschland 34 Prozent der Säuglinge in den ersten vier Monaten ausschließlich gestillt. »Das ist eine Quote, die sicher ausbaufähig ist, da diese Stillrate direkt nach der Geburt noch 82 Prozent beträgt«, berichtet Sabine Schubert, stellvertretende Leiterin der Wochenbettstation an der Asklepios-Klinik Lich. Schubert ist eine erfahrene Kinderkrankenschwester und Laktationsberaterin IBCLC.

Das IBCLC-Examen ist die internationale Qualifikation für Stillberatung, die vom International Board of Lactation Consultant Examiners (IBLCE) weltweit seit über 30 Jahren angeboten wird. Eine Still- und Laktationsberaterin IBCLC ist medizinisch ausgebildet und hat praktische Erfahrung in der Betreuung von Mutter und Kind gesammelt. Aufgrund ihrer Zusatzqualifikation ist sie befähigt, zu beraten und wissenschaftlich fundierte Informationen über das Stillen weiterzugeben. Sabine Schubert macht dies bereits seit 17 Jahren und beobachtet einen zunehmenden Beratungsbedarf. »Junge Mütter brauchen Unterstützung und Stärkung bei dem Wunsch ihr Kind zu stillen. Leider gibt es aus dem Umfeld häufig falsche Ratschläge«, so Schubert. Aus dieser Erfahrung heraus ist die Idee einer Stillambulanz entstanden, einer Sprechstunde, in der eine erfahrene Laktationsberaterin für Fragen zur Verfügung steht.

»Die Fragen der frischgebackenen Mütter sind ganz unterschiedlich«, erläutert Sabine Schubert. Themen wie Schmerzen beim Stillen, zu wenig Milch, zu viel Milch, Muttermilch gewinnen per Hand und per Milchpumpe oder Milchstau, aber auch ganz praktische Fragen, wie die Mutter unterwegs stillen kann oder welche Stillpositionen es gibt, können in der Sprechstunde geklärt werden«, gibt Sabine Schubert einen Überblick.

Die Sprechstunde findet donnerstags von 13 Uhr bis 15 Uhr in der Asklepios-Klinik Lich (Goethestraße 4) statt. Anmeldung unter 0171/7134629.

Auch interessant