1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Traditioneller Triathlon

Erstellt:

gikrei_JonathanWill-Sieg_4c
Jonathan Will siegt bei den Einzelstartern. Foto: Dietl © Dietl

Zahlreiche Teams und 26 Einzelstarter der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Schule absolvierten den Parcous im und um das Licher Waldschwimmbad.

Lich (red). Nach zweijähriger Corona-Pause fand zum Schuljahresausklang wieder der zur DBS-Tradition gewordene Triathlon im und um das Licher Waldschwimmbad statt. Neben den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen galt es auch wieder, einen Jahrgangslauf zu absolvieren.

Das Wetter meinte es gut mit Veranstaltern und Sportlern, sodass bei idealen Bedingungen wieder ein riesiges Sportfest mit über 700 aktiven Sportlern stattfinden konnte. Sportfachleiter Thiemo Urban hatte mit seinem Team dafür gesorgt, dass die Strecken abgesteckt und mit Streckenposten versehen, die Fahrräder auf Sicherheit überprüft und mehrere Rettungsschwimmer auf dem Steg und an der Schwimmstrecke platziert waren. Zunächst startete der Jahrgang 8 mit 24 Staffel-Teams auf die etwa 150 Meter lange Schwimmstrecke, 7,6 Kilometer Radroute und zwei Kilometer Laufstrecke.

Dies sind die Distanzen, die die Jahrgänge 7, 8 und 9 sowie die Einzelstarter zu absolvieren hatten. In den jüngeren Jahrgängen ist die Schwimmdistanz leicht verkürzt, die Radstrecke um die Hälfte reduziert und die Laufstrecke wird von je zwei Läufern mit einem Kilometer gelaufen.

Vor allen bei den jüngeren Teilnehmern ist der Enthusiasmus riesig und die Begeisterung greifbar. So stellten die fünften Schuljahre 28 Teams (neuer Rekord!), die sechsten Schuljahre 20 Teams und die siebten Schuljahre 21 Teams. Auch die Lehrerschaft der DBS war mit zwei Dreier-Teams im Wettbewerb vertreten. Neben den Staffeln starteten auch in diesem Jahr einige herausragende Sportler auf dem Parcours, um alle drei Disziplinen wie die großen Vorbilder alleine zu bewältigen.

Von den 26 Einzelstartern aus den Jahrgängen sieben bis zehn kamen alle unter dem Jubel der Mitschüler ins Ziel. Wie beim letzten Triathlon 2019 war auch dieses Jahr Jonathan Will (G10b) nicht zu schlagen. Den zweiten Platz belegte Justus Freitag (G9b) vor David Baumgartner (R8b). Bei den Mädchen setzte sich Mathilda Solan (G7c) vor Jana Klein (G7a) durch.

Um möglichst alle Schülerinnen und Schüler zu sportlichen Aktivitäten zu animieren, fand zeitgleich zum jeweiligen Triathlon der einzelnen Jahrgänge auch dieses Jahr wieder ein Jahrgangslauf statt. Die Schülerinnen und Schüler, die sich in keinem Triathlonteam zusammenfinden konnten, starteten auf die etwa zwei Kilometer lange Rundstrecke und den See des Waldschwimmbades. So wurde von jedem einzelnen Schüler im Ziel die Zeit gemessen und die zahlreichen fleißigen Helfer errechneten die Durchschnittslaufzeit der einzelnen Klassen und somit ein Ranking der erfolgreichsten Laufklassen.

Besonders hervorzuheben sind in diesem Jahr die beiden Klassen mit ukrainischen Schülerinnen und Schülern, die sich ebenfalls beim Jahrgangslauf beteiligten. Für die Sicherheit auf den Strecken sorgten viele Lehrer-Streckenposten, unterstützt vom Jahrgang der Abgänger aus dem 10. Schuljahr. Der Schulsanitätsdienst unterstützte die DRK-Sanitäter bei der Versorgung von kleineren Blessuren und ausgepumpten Sportlern und der Waldschwimmbadverein stellte dankenswerterweise sein riesiges Areal, den Verkaufskiosk und die Infrastruktur des Vereines zur Verfügung.

Zum Abschluss des gelungenen Sporttages ehrte Fachleiter Urban die erfolgreichen Teilnehmer, wobei die Wanderpokale an die Siegerklassen weitergegeben wurden und die erfolgreichen Sportler ihre Urkunden erhielten.

gikrei_Triathlon_Schwimm_4c
Viele Zuschauer verfolgten den Start zum Triathlon der DBS im Licher Waldschwimmbad. Fotos: Dietl © Dietl
gikrei_Triathlon_Radfahr_4c
Aus dem Wasser geht es direkt aufs Rad. © Red

Auch interessant