1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Weihnachtsmann wartet

Erstellt:

Von: Rose-Rita Schäfer

gikrei1612WichtelnLicher_4c
Weihnachtsmann und Wichtel sind bereit. Foto: Schäfer © Schäfer

Klein und groß erwartet am Sonntag zum letzten Mal eine besondere Veranstaltung. .Dabei wird es spannend.

Lich (rrs). Der Weihnachtsmann hat sein Lager im trutzigen, 50 Meter hohen Licher Stadtturm aufgeschlagen. Im milden Lichterglanz weißer Laternen und Kerzen wartet er im Verlies auf brave Kinder. Doch vor dem Treffen steht für die Kids und ihre Begleitpersonen eine spannende Wichtel-Turmführung an, alles organisiert von den Turmfreunden.

Geschäftig eilt Nachtwächter und Türmer (Thomas Münch) hin und her, bereitet Glühwein und Kinderpunsch vor, sortiert Plätzchen und deckt den Tisch festlich in leuchtendem Rot ein, während die Helfer des Weihnachtsmanns, die Wichtel, ganz stilecht in grün mit rotem Zubehör gewandet, für ihren Einsatz parat stehen. Dann geht es los. Jeder Wichtel nimmt eines der Kinder an die Hand und über knarrende schmale Treppen steigen alle hinauf. Schon vom weitem ist im alten Gemäuer die aufgebrachte Stimme des Oberwichtels zu hören »Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass ihr vergessen habt, wo die Geschenke versteckt wurden«. Da kommen die Kinder gerade recht, helfen begeistert bei der Suche und finden tatsächlich alle Geschenke. Weiter geht der Aufstieg bis kurz unter die Glocken, wo Erzähl-Wichtel Henrich Dörmer sein Refugium hat. Hier hören die Kinder den ersten Teil einer Geschichte und erfahren auch das ein oder andere Wissenswerte aus der Geschichte des Stadtturms. So lernen die Kids ganz nebenbei viel über das alte Lich, seinen Turm und finden vielleicht auch Gefallen an geschichtlichen Zusammenhängen. Stolz und angefüllt mit vielen neuen Eindrücken macht sich die muntere Schar schließlich auf den Weg nach unten, um dem Weihnachtsmann (Dr. Rainer Schäfer) die aufgestöberten Geschenke zu bringen, damit er sie an Heiligabend mit seinem Rentierschlitten an die braven Kids verteilen kann. In gemütlicher Runde bei Keksen und Kinderpunsch liest der Weihnachtsmann nun den zweiten Teil der Geschichte vor, denn natürlich wollen alle wissen, wie das Märchen ausgeht, bevor die begeisterten Kids, beschenkt mit kleinen Schokoladen-Nikoläusen, den Nachhauseweg antreten.

Wer Lust bekommen hat: am vierten Adventssonntag finden jeweils um 14.30 und um 16 Uhr noch Wichtel-Turmführungen statt. Die Preise sind: 1 Erwachsener mit Kind 10 Euro, plus ein weiteres Kind 2 Euro, plus ein weiterer Erwachsener 5 Euro. Für die Kinder wäre es nützlich, wenn jedes Kind seinen eigenen (Fahrrad-) Helm mitbringt. Anmeldung bei H. Rischmann unter 06404/2920.

Auch interessant